Der Keyword Planner ist seit 2013 als Teil des AdWords-Tools verfügbar. Das Programm hat das Google Keyword-Tool abgelöst und hilft vor allem Werbetreibenden bei der Auswahl passender Suchbegriffe für ihre Cost-per-Click-Kampagnen (CPC). Die Anzeigen erscheinen in Form von Werbung in der Suchtrefferliste. Tatsächlich profitieren Einsteiger und Experten gleichermaßen, denn das Tool eignet sich alternativ auch hervorragend für die Suche nach SEO-relevanten Schlüsselwörtern für die eigene Webseite und deren Suchvolumen. Die Einrichtung einer Werbekampagne ist für diesen Zweck nicht nötig.

Zugang mit einem AdWords-Account

Ausgangsbasis ist die Registrierung eine kostenlosen AdWords-Accounts. Nach anschließender Anmeldung an diesem Konto finden Sie das Programm im Menü unter „Tools > Keyword Planner“. Für die Recherche optimaler Keywords stehen Ihnen nun folgende Optionen zur Auswahl:

  • Mithilfe einer Wortgruppe, einer Website oder einer Kategorie nach neuen Keywords suchen.
  • Daten zum Suchvolumen und Trends abrufen.
  • Keyword-Listen vervielfachen, um neue Keywords zu erhalten.

1. Ideen für neue Keywords

Sind Sie am Anfang der Suche und haben noch wenige eigene Ideen? Dann nutzen Sie idealerweise den ersten Modus und lassen Sie sich inspirieren. Tragen Sie mögliche Keywords oder die Webadresse eines Konkurrenten ein, ebenso können Sie aus unterschiedlichen Produktkategorien wählen. Achten Sie darauf, die passende Region (Land, Region und gegebenenfalls Stadt) der gewünschten Zielgruppe sowie deren Sprache anzugeben. Wenn Sie in Ihrem Onlineshop zum Beispiel Blumen verkaufen möchten, tragen Sie „Blumen, Blumen online, Gestecke, Rosen“ etc. ein.

Abbildung 1: Mit dem Keyword Planner nach neuen Keywords suchen

Sie können die Suche mit dem Keyword-Filter weiter anpassen, klicken Sie dann auf „Ideen abrufen“ und im nächsten Schritt zeigt Google die Vorschläge an.

Abbildung 2: Der Keyword Planner zeigt Keyword-Ideen an

Wählen Sie unter dem Diagramm den Tab „Keyword-Ideen“ aus, um die relevanten Keywords, die durchschnittlichen Suchanfragen pro Monat und die Wettbewerbssituation (niedrig, mittel, hoch) einzusehen. Für Ihren Internetauftritt sind die relevanten Keywords am interessantesten, die möglichst häufig gesucht werden und bei denen der Wettbewerb anderer Webseiten für eine hohe Platzierung nur mäßig („gering“) aktiv ist. Für internationale Seiten macht die „Aufschlüsselung nach Standort“ Sinn, so erkennen Sie das Suchvolumen in den unterschiedlichen Ländern. Sinnvolle Keywords können Sie einem Plan hinzufügen und bei Bedarf für Werbezwecke in Anzeigengruppen verteilen. Für viele Einsatzbereiche ist das Wissen um die häufigsten Suchbegriffe mit möglichst geringem Wettbewerb interessant. Für das Diagramm können Sie zwischen den folgenden Ansichten wählen:

  • Suchvolumentrends
  • Trends in der Mobilwerbung
  • Aufschlüsselung nach Geräteherstellern
  • Aufschlüsselung nach Standort
  • Konto-/Planabdeckung
  • Vergleich zu Domains von Mitbewerbern
  • Vergleich zu Domains der Marktführer

2. Daten zum Suchvolumen und Trends abrufen

Wenn Sie bereits über eine Liste passender Keywords verfügen, können Sie hier das Suchvolumen abrufen. Sie können hier eine vorhandene Liste als CSV-Datei hochladen, um den Prozess zu vereinfachen. Anschließend wird Ihnen eine Statistik zum Suchvolumen angezeigt und Sie können die Keywords in Anzeigengruppen aufteilen.

3. Keyword-Liste vervielfachen

Anstelle der manuellen Kombination von Stichwörtern können Sie zwei oder mehr Listen vervielfältigen. Anschließend rufen Sie die bisherigen Statistikwerte oder Prognosen zum Traffic für die Liste mit kombinierten Keywords ab. Sie können eine Liste mit Ihrem Angebot (Blumen, Gestecke, Rosen) mit einer zweiten Keyword-Liste kombinieren (zum Beispiel deutscher Großstädte) und sich das Suchvolumen anzeigen lassen.

Fazit: Detaillierte Keyword-Recherche für die Suchmaschinenoptimierung

Mit den detailreichen Möglichkeiten zur Suche nach passenden Schlüsselwörtern ist der Keyword-Planner eines der besten Tools für die Recherche relevanter Suchbegriffe. Für Werbetreibende ist die Option, Keywords direkt in AdWords-Anzeigengruppen zu transferieren, besonders praktisch. Betrachten Sie die angezeigten Informationen als Richtwerte, die sich ständig ändern können. Sowohl das Suchvolumen als auch die Kosten pro Klick können abweichen. Ein regelmäßiges Review der Keywords ist daher ratsam.

Um mit der eigenen Website von Anfang an richtig durchzustarten, können wir Ihnen dieses mächtige und kostenfreie Tool nur wärmstens empfehlen!

Sie möchten Ihren eigenen Internet-Auftritt SEO-optimiert ins Netz bringen?

Unsere WebHosting- und WebServer-Paketen sind die ideale Basis für Ihr Website-Projekt:





Wir wünschen viel Erfolg beim Betrieb Ihres Online-Projekts und stehen jederzeit gerne für Fragen und Anregungen unter support@hosteurope.de zur Verfügung.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann bewerten sie den Artikel gerne oder teilen ihn mit Menschen, denen er ebenfalls von Nutzen sein kann – ganz einfach per Twitter, Facebook oder Google+. Verwenden Sie dafür die Hashtags #HostEurope oder #HostEuropeBlog.

Sind Sie an künftigen Neuigkeiten aus dem Hosting-Bereich interessiert? Dann können Sie die Blogbeiträge bequem per RSS-Feed abonnieren, oder Sie versehen unsere Facebook-Seite ebenfalls mit einem Like.

Die Abo-Funktionalität auf Facebook versorgt Sie zudem jederzeit mit dem aktuellen Blogbeitrag und vielen weiteren Informationen rund um das Hosting im Allgemeinen aber auch zum Thema Host Europe.

Haben Sie spezielle Anregungen oder Änderungsvorschläge? Kommentieren Sie unsere Beiträge, wir freuen uns über Ihren Input!

Thomas von Mengden

Social Media Manager & PR Comms bei Host Europe GmbH
Thomas von Mengden ist als Redakteur und Autor des Blog & SEO-Teams für die Host Europe GmbH tätig, einem der größten Anbieter von Domain- und Webhosting in Europa. Privat interessiert sich Thomas vor allem für alle Art technischer Gadgets, Web-Entwicklung, SEO und Sport.

Letzte Artikel von Thomas von Mengden (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.