Im Corona-Jahr 2020 ist vieles anders, das hat aber auch gute Seiten, zum Beispiel die UnConference des CMS Garden. Sie wird dieses Jahr erstmals komplett online als Open Web Lounge stattfinden. Das macht es Freunden und Interessenten von Open Source Tools noch einfacher, sich über aktuelle Trends und Fragen auszutauschen und auch eigene Themen und Diskussionen einzubringen.

Was ist die CMS Garden UnConference?

Die UnConference des CMS Garden ist eine jährlich stattfinden Konferenz, bei der sich Vertreter/innen deutscher und europäischer OpenSource Communities zum Erfahrungsaustausch treffen. Vertreten sind Communities bekannter und weniger bekannter Open Source Tools wie z.B. WordPress, Joomla!, TYPO3, Drupal, Contao, Plone, Contenido, Neon, SULU uva. Die Konferenz wird auch dieses Jahr wieder in der Form einer UnConference bzw. eines BarCamps stattfinden. Das heißt: Jede Sitzung (ob spontan oder vorbereitet) wird informell angekündigt. Wer sich für ein bestimmtes Thema interessiert, kann dies ebenfalls posten.

 

„Wer also – geplant oder spontan – eine Session halten möchte, kündigt diese einfach formlos an.“

Stephan Luckow, Vorstand des CMS Garden e.V.

 

In der Regel gibt es jemanden, der bereit ist, einen einleitenden Vortrag über das entsprechende Thema zu halten und die anschließende Diskussion zu leiten. Die Erfahrung zeigt: Mehr Organisation ist für einen fruchtbaren Austausch von Fachwissen meist nicht erforderlich.

Anders als sonst müssen die Teilnehmer diesmal allerdings auf Live-Begegnungen verzichten. Stattdessen wird die UnConference zu einem Online-Event. Die notwendige Technik basiert komplett auf selbstgehosteter freier Open-Source-Software!

Wer ein Cardboard oder eine VR-Brille besitzt, steigert damit das digitale Erleben. Aber selbstverständlich funktioniert die Teilnahme an der Open Web Lounge über Desktop-PC oder Smartphone ebenso – ohne solche Extras.

Highlights in diesem Jahr 

Zusätzlich zu den Sessions gibt es 2020 einige Highlights, wie die Special Guests:

  • Baddy Sonja Breidert: Warum unser Unternehmen OpenSource unterstützt.
  • Public Money, Public Code: Die Free Software Foundation Europe informiert.
  • Erhard Paul Meier: Corona, „CMS Gardening“ und bildende Kunst.

Außerdem: das Digitalization Panel, eine Podiumsdiskussion zu Fragen der digitalen Transformation aus unterschiedlichsten Blickwinkeln.

 

Das Veranstaltungsprogramm

Time Table und Room Overview der Open Web Lounge 2020 finden Sie unter:

https://www.open-web-lounge.org/time-table

 

Die Teilnahme ist frei!

 

Wie können Sie teilnehmen?

Um an der Open Web Lounge teilzunehmen, müssen Sie keine Tickets kaufen. Der Eintritt ist frei. Sie benötigen lediglich einen modernen Browser wie zum Beispiel Mozilla Firefox und eine zuverlässige Internetverbindung. Für die aktive Teilnahme an der Open Web Lounge brauchen Sie ein Headset und eine Webcam.

Falls Sie noch kein Mitglied des CMS-Garden sind, können Sie sich über den folgenden Link kostenlos für die aktive Teilnahme anmelden.

Account für die aktive Teilnahme an der Open Web Lounge einrichten:
https://account.cms.garden (Infos zur Registrierung finden Sie hier)

Sobald Sie sich registriert haben, können Sie mitchatten und mit diesem Zugang zugleich die Plattformen und Tools des CMS Garden nutzen. Alle anderen können lediglich den Stream verfolgen. Recordings der Open Web Lounge sind momentan nicht vorgesehen.

Sie möchten eigene Sessions oder Themen vorschlagen?

Nutzen Sie dafür unseren OpenSpacer. Zum OpenSpacer

Sie haben ein persönliches Kennenlernvideo?

Hier können Sie es einstellen. Zum Twitteraccount des CMS-Garden

Lassen Sie sich inspirieren, erziehen, begeistern! Am 16. – 18. Oktober online.  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die von Ihnen hier erhobenen Daten werden von der Host Europe GmbH zur Veröffentlichung Ihres Beitrags in diesem Blog verarbeitet. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte folgendem Link: www.hosteurope.de/AGB/Datenschutzerklaerung/