5 thoughts on “5 Tipps, wie Sie Ihr WordPress sicherer machen

  1. Schöner Beitrag – vielen Dank.

    Wenn die zu ergänzenden Code-Teile in einer Textarea zum Herauskopieren zur Verfügung stehen würden, wäre der Beitrag noch schöner und es gäbe für Schreibfaule eine Fehlerquelle weniger (in der FAQ ist es leider auch nur ein Bild). 😉

    • Hallo Kubuntufrust,

      gerne. Kann den Wunsch natürlich verstehen. Das mit dem Code als Bild ist allerdings Absicht ;-), denn der korrekte Pfad muss jeweils indiviuell angegeben werden.
      Ich fürchte, die Möglichkeit des einfachen Kopierens wäre eher eine latente Fehlerquelle.

  2. Hallo,
    vielen Dank für diesen Artikel – das meiste setze ich sowieso immer um, aber der Tipp, die Login-URL umzubenennen, war mir neu.
    Auf einer Kundenseite habe ich jetzt sowohl die Login-URL umbenannt als auch den htaccess-Schutz eingesetzt. Und wenn ich mich jetzt die neue Login-URL eingebe, kommt das htaccess-Eingabefenster gar nicht. Was muss ich ändern?

    • Hallo,
      das ist allgemein schwer zu beantworten. Wenn Sie das Hosting-Produkt für Ihre Kunden bei Host Europe hosten, kann Ihnen unser Support die Sache ansehen und Ihnen gerne weiterhelfen. Teilen Sie uns dafür Ihre Kundennummer und/oder die betreffende Domain mit, auf der sich die entsprechende WordPress-Installation befindet.
      Mit besten Grüßen
      Wolf-Dieter Fiege

    • Die htaccess liegt immer im Ordner, wo auch die Login-URL liegt. Solltest Du den Verzeichnisschutz vor der URL Umleitung angelegt haben, könnte hier die Fehlerquelle liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.