7 thoughts on “„All-in-one“: Social-Media-Feeds einbinden – direkt in Ihre WordPress-Webseite

  1. Danke für den tollen Beitrag! Unter https://handstaubsauger-testberichte.de wollte ich kürzlich noch überlegen, ein Plugin für Social Media zu installieren. Meine Sorge hierbei war und ist es jedoch, ob ein solches Plugin die Seite nicht verlangsamen könnte – was wichtige Rankings kosten kann.

    Je nach Paket und Hosting, kann ein Plugin viel Leistung verschlingen, weshalb man auch eins wählen sollte, das aktuell gehalten wird. Danke also für die Vorstellung der ganzen Alternativen.

  2. Von SoGrid Lite hatte ich bis jetzt noch nichts gehört und wollte eigentlich TwineSocial nutzen, jetzt schwanke ich zwischen beiden. Ich bedanke mich, dass Sie das Thema aufgegriffen haben, eine sehr gute Auflistung von Plugins! Viele Grüße.

    • Hallo,
      ja, um diesen Punkt gibt es aktuell sehr viele Diskussionen. Vielen Dank für diesen Hinweis und die ausführliche Aufarbeitung in Ihrem Artikel.
      Mit besten Grüßen
      Wolf-Dieter

  3. Hier geht es um die Einbindung der eigenen Social Feeds, deshalb gibt es hier keine rechtlichen Probleme, da es sich nicht um Share-Buttons handelt, die mit dem Profil des Users verbunden werden. LG Jana Behr 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.