Dynamische Server-Ressourcen aus der Cloud sind mittlerweile eine feste Größe auf dem Hosting-Markt. So vielfältig wie die Möglichkeiten der jeweils eingesetzten Cloud-Technologien ist auch das Angebot an Cloud-Produkten. Es gibt FlexServer, Dynamic Server, Cloud Server, Dynamische Cloud Server, Dynamische IT, Private Cloud Server, Dedicated Cloud Server, Cloud Speicher, Server-Ressourcen aus der Cloud und viele mehr …

Server-Ressourcen aus der Cloud – Ein Vergleich

Welche Cloud-Lösung ist die richtige für Ihre Anforderungen? Um diese Frage beantworten zu können, sollten Sie wissen, worauf Sie achten sollten und wo die Unterschiede liegen. Im Folgenden möchte ich drei der wichtigsten Cloud-basierten Server-Lösungen vorstellen.

Dynamische VServer – Cloud-Performance auf Basis eines virtuellen Servers

Bei einem dynamischen VServer, (die man im Angebot verschiedener Hosting-Anbietern am Markt findet), werden, wie bei einem klassischen virtuellen Server- oder vServer-Produkt, die Ressourcen des Server-Nodes – zum Beispiel RAM, Speicherplatz und ggf. auch dedizierte CPU-Leistungen – auf eine bestimmte Anzahl virtueller Systeme verteilt. Der Unterschied zu einem normalen VServer besteht nun darin, dass Sie sich nicht auf eine feste Konfiguration festlegen müssen, sondern Ihr Produkt in einem bestimmten Maß flexibel anpassen können.

Benötigt Sie für ein besonderes Projekt oder zu einem bestimmten Zeitpunkt zusätzlichen Speicherplatz oder weitere RAM-Ressourcen, müssen Sie nicht auf ein größeres Produkt updaten und dafür Ihre Daten, Anwendungen und Einstellungen migrieren, sondern Sie können den Arbeitsspeicher und Speicherplatz Ihres Produkts einfach vergrößern oder – umgekehrt auch verkleinern, wenn Sie bestimmte Ressourcen nicht mehr benötigen sollten. Abhängig von dem gewählten Produkt lässt sich auch die garantierte CPU-Leistung eines dynamischen VServers skalieren. Die Anpassung erfolgt in der Regel manuell über ein Administrations-Tool.

Und einen weiteren „Cloud“-Vorteil bieten dynamische VServer: im Gegensatz zu einem klassischen virtuellen Server werden die gebuchten Ressourcen stundengenau abgerechnet. Hinsichtlich der Ressourcen-Verteilung sind Sie nicht mehr auf eine – meist monatliche – Laufzeit festgelegt, sondern Sie bezahlen lediglich die tatsächlich gebuchten Konfigurationen.

Dedizierte Cloud Server – die flexible Nutzung von Server-Ressourcen auf einem dedizierten System

Eine kostengünstige Cloud-Lösung für hohe Sicherheit- oder Performance-Ansprüche sind dedizierte Cloud Server wie z.B. die Private Cloud Server von Host Europe. Hierbei werden die Hardware-Ressourcen des Server-Nodes nicht auf mehrere virtuelle Server-Produkte (und damit auch auf unterschiedliche Kunden) aufgeteilt, sondern stehen Ihnen als alleinigem Nutzer komplett zur Verfügung.

Die dedizierte Cloud- Umgebung können Sie sehr flexibel nutzen. Für Anwendungen oder die Einrichtung von Datenbanken lassen sich virtuelle Instanzen (Virtual Machines) einrichten, die Sie hinsichtlich RAM, Speicherplatz und CPU-Leistung individuell skalieren können.

Für die Einrichtung neuer virtueller Instanzen bzw. für die Sicherung der Daten und Einstellungen lassen sich bestehende virtuelle Maschinen einfach clonen oder auch in eine andere Cloud-Umgebung exportieren. Innerhalb der Cloud-Umgebung verhalten sich die virtuellen Maschinen wie autonome Instanzen. So können Sie zum Beispiel auf einem Private Cloud Server problemlos auch unterschiedliche Betriebssysteme parallel betrieben. Die Konfigurationsänderungen sind dabei in Echtzeit möglich. Auf diese Weise können Sie innerhalb kürzester Zeit auf veränderte Anforderungen wie z.B. Besucherpeaks reagieren.

Dedizierte Cloud Server bieten aber auch die Möglichkeit für eine sehr effiziente Nutzung von Server-Ressourcen, da sich die einzelnen virtuellen Instanzen sehr flexibel an den aktuellen Bedarf anpassen lassen. Benötigen Sie für eine virtuelle Instanz weitere Ressourcen, können Sie dafür gegebenenfalls die Konfiguration anderer Instanzen verkleinern oder diese auf inaktiv schalten und bei Bedarf wieder aktivieren. Die Aktivierung selbst kann praktisch per Knopfdruck erfolgen, denn alle Konfigurationseinstellungen der virtuellen Instanz bleiben auch in der Standby-Phase erhalten.

Wenn Sie sich für einen dedizierten Cloud Server entscheiden, müssen Sie sich allerdings auf eine definierte Konfiguration festlegen – in der Regel haben Sie die Auswahl zwischen mehreren Tarifen. Ein Update auf einen höheren Tarif ist natürlich möglich.

Flexible Server-Ressource aus der Cloud – Cloud Server von Host Europe

Ein dynamischer VServer bzw. ein dedizierter Cloud Server basieren in der Regel auf einem einzigen Hardware-Node. Damit steht Ihnen praktisch ausschließlich das Leistungsspektrum eines dedizierten Servers zur Verfügung. Ganz andere Möglichkeiten haben Sie dagegen, wenn Sie die Server-Ressourcen aus einer Cloud-Umgebung beziehen, die aus einem redundant aufgebauten Servernetzwerk bestehen, wie dies bei dem Produkt Cloud Server von Host Europe der Fall ist.

Beste Verfügbarkeit

Durch den redundanten Systemaufbau und redundante Datenspeicherung bieten die Server-Ressourcen aus der Cloud ein hohes Maß an Sicherheit. So bleiben Ihre Daten selbst bei einem Hardware-Defekt zuverlässig verfügbar. Wie bei einem dedizierten Cloud Server, können Sie durch Clonen schnell und einfach neue virtuelle Instanzen aufsetzen oder zur Sicherung duplizieren.

Zuverlässige I/O Raten

Ein Bottleneck vieler Cloud-Lösungen ist die Storage Performance. Deshalb sind bei Cloud Server sowohl die Servereinheiten selbst, als auch die angeschlossenen Storage-Lösungen durch High-Speed Netzwerkverbindungen untereinander verbunden. Auf diese Weise erhalten Sie auch bei hoher Auslastung beste I/O-Raten.

Zeitgesteuerte Ressourcen-Anpassung

Eine einfache Methode, um Kosten zu sparen, ist die Anpassung der Ressourcen an den tatsächlichen Bedarf. Bei den meisten Cloud-Produkten können Sie diese Anpassung ausschließlich manuell vornehmen. Sollten sich innerhalb des Auslastungsprofils der virtuellen Instanzen periodische Schwankungen erkennen lassen – zum Beispiel an Wochenenden – können Sie bei einem Cloud Server Umstellungszeitpunkte festlegen und die Anpassung komfortabel zeitgesteuert vornehmen.

Individualisierte Betriebssysteme

Die Einrichtung virtueller Instanzen lässt sich deutlich beschleunigen, wenn Sie nicht auf die Installation von Standardbetriebssysteme festgelegt sind, sondern – wie bei einem Cloud Server – auch die Möglichkeit zum Mounten individueller ISO-Images besitzen. Besondere Vorzüge bietet das Mounten von ISO-Images vor allem dann, wenn Sie z.B. von einem klassischen Server zu einer Cloud-Lösung wechseln möchte.

Sichere Verbindungen für Remote-Management

Ein weiterer Vorteil eines cloudbasierten Serverprodukts ist die Möglichkeit, schnell und einfach Änderungen der Konfigurationen vornehmen zu können. Selbstverständlich sollten Sie dabei ausschließen, dass Unbefugte die Ressourcen-Einstellungen virtueller Instanzen verändern können. Bei einem Cloud Server von Host Europe erfolgt der Zugriff auf das Administrationstool deshalb über eine sichere SSH-Verbindung.

Stundenbasierte Abrechnung

Auch bei einem Cloud Server ist die Abrechnung der genutzten Server-Ressourcen stundenbasiert. Im Gegensatz z.B. zu einem dynamischen VServern gibt es bei einem Cloud-Server-Vertrag allerdings praktisch keine Ressourcenbegrenzung. Reichen die Ressourcen nicht mehr aus, können Sie praktisch beliebig viele weitere virtualisierte Instanzen anlegen, verschieben und auch Daten bei Bedarf zwischen den einzelnen Instanzen austauschen.

Fazit

Für welche Cloud-Server-Lösung Sie sich entscheiden sollten, hängt natürlich ganz davon ab, welche Server-Ressourcen und Sicherheitsanforderungen Sie benötigen. Wenn Sie grundsätzlich mit dem Leistungsspektrum eines virtuellen Servers gut auskommen, dieses aber flexibler nutzen möchten, sind Sie mit einem dynamischen VServer gut bedient. Wenn hohe Sicherheit- oder Performance-Ansprüche oberste Priorität haben, ist ein dedizierter Cloud Server die erste Wahl. Ein Maximum an Flexibilität für die Bereitstellung von Server-Ressource, in Kombinationen mit hoher Verfügbarkeit sowie einfacher und sicherer Administration erhalten Sie mit einem Cloud Server von Host Europe.

Bildnachweis: Fotolia, Lizenz: Host Europe

Wolf-Dieter Fiege

Wolf-Dieter Fiege ist Senior Specialist für Content Marketing & SEO und Chefredakteur des Blogs der Host Europe GmbH, einem der größten Anbieter von Domain- und Webhosting sowie Serverprodukten in Europa.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.