Zum 31.01.2014 hat Joomla den Support für die Version 2.5.x. eingestellt. Wenige Wochen zuvor ist mit Joomla 2.5.28 das letzte Release erschienen. Das bedeutet: Wenn Sie bis jetzt noch nicht auf die aktuelle Joomla-Version 3.x gewechselt sind, sollten Sie umgehend upgraden, denn Anwendungen, die nicht mehr aktualisiert werden können, sind ein bevorzugtes Angriffsziel für Hacking-Attacken. Das gilt insbesondere auch für die installierten Plug-Ins, Komponenten, Module und Templates, für die keine aktuellen Updates mehr eingespielt werden können, denn sie verursachen ein erhöhtes Sicherheitsrisiko.

Joomla 2.5. läuft aus – eine Ära geht zu Ende

Obwohl bereits Ende September 2012 die rundum optimierte Version Joomla 3.0 erschienen ist, nutzten viele Anwender weiterhin die sogenannte Longtime-Support-Version Joomla 2.5.x. Vielleicht haben auch Sie sich schon öfter gefragt, ob der Wechsel zum mobilen Content Management System und den neuen Funktionen von Joomla 3.x den Aufwand einer Umstellung wert ist. Vielleicht haben Sie das Update zurückgestellt, da wie bei jeder Aktualisierung einzelne Templates und Erweiterungen dabei auf der Strecke bleiben können. Doch den Wechsel auf Joomla 3.x sollten Sie spätestens jetzt nachholen, denn:

  • Joomla 3.x ermöglicht Ihnen nicht nur eine optimale Darstellung der Webpräsenz auf mobilen Endgeräten, sondern Sie können das mobile CMS auch bequem per Smartphone administrieren.
  • Das Backend von Joomla 3.x wurde komplett überarbeitet. Es ist dadurch deutlich übersichtlicher geworden und ermöglicht Ihnen einen schnelleren Zugriff auf Untermenüpunkte, als die Vorgängerversion.
  • Auch die Erst- oder Neu-Installation von Joomla ist mit der Version 3.x noch einfacher geworden.
  • Spätestens mit der Einstellung des Supports für Joomla 2.5.x führt kein Weg mehr an einem Upgrade auf 3.x vorbei, wenn Sie eine sichere Webpräsenz betreiben wollen.

So können Sie von Joomla 2.5.x auf Joomla 3.x aktualisieren

Einen Wechsel von Joomla 2.5 auf die aktuelle Version 3.x können Sie über das Backend vornehmen. Als Erstes sollten Sie auf die aktuellste 2.5er-Version updaten, das ist Joomla 2.5.28. Das Stable Patch 2.5.28 wurde am 10.12.2014 veröffentlicht und Sie finden dieses zum Beispiel auf der Seite von www.jommlaos.de zum Download.

Sichern Sie vorsichtshalber zunächst alle Dateien Ihrer Joomla-Installation sowie Ihre Datenbank und deaktivieren Sie die wichtigsten Module, Plug-Ins und Komponenten.

  • Klicken Sie auf “Erweiterungen/Installieren“. Laden Sie den Patch hoch und installieren Sie diesen. In einem zweiten Schritt können Sie nun auf die aktuelle Version 3.x upgraden. Leider ist dies etwas umständlich und nur durch das Überwinden von ein paar Hürden möglich.

    Abbildung - Joomla-Erweiterungen_Installieren

  • Wechseln Sie zunächst unter dem Menüpunkt „Site“ zum „Joomla Kontrollzentrum“.

    Joomla - Kontrollzentrum

  • Klicken Sie unten links auf die Kachel „Updates suchen“ bzw. „Joomla ist aktuell“.

    Joomla - Aktualisierungen suchen

  • Von dort gelangen Sie zum Menü „Joomla!-Aktualisierung“.

    Joomla - Aktualisierung - Optionen

  • Wundern Sie sich nicht, wenn Sie dort die Meldung „Keine Aktualisierungen verfügbar“ angezeigt bekommen. Das liegt daran, dass der Aktualisierungsserver von Joomla standmäßig auf „Langzeit Support eingestellt ist.

    Langzeit Support - Standard

  • Klicken Sie auf die Schaltfläche „Optionen“ und wechseln Sie dort zu der Einstellung „Kurzzeit-Support“. Bestätigen Sie diese Änderung unbedingt mit „Speichern & Schließen“!! (Wenn Sie auf „Speichern“ klicken und das Menü manuell schließen, wird Ihnen die Aktualisierungsmöglichkeit auf Joomla 3.x nicht angezeigt.)

    Kurzzeit Support - Erforderlich

  • Starten Sie nun das Update mit einem Klick auf „Aktualisierung installieren“. Die Aktualisierung auf die neue Joomla Version (aktuell 3.3.6) sollte dann automatisch erfolgen.

    Joomla - Aktualisierung starten

Wie können Sie Joomla 1.5.x aktualisieren?

Deutlich schwieriger ist es, wenn Sie von 1.5 auf das aktuelle Joomla 3.x updaten möchten. Zunächst müssen Sie Ihr System auf Joomla 2.5 migrieren.

Bevor Sie mit der Migration beginnen, sollten Sie zunächst für die von Ihnen genutzten Komponenten, Plug-Ins und Module einzeln überprüfen, ob es die entsprechenden Upgrade-Möglichkeiten gibt oder ob Sie auf aktuelle Alternativen zurückgreifen können bzw. gegebenenfalls ganz auf diese verzichten können. Andernfalls empfehlen wir Ihnen, dass Sie sich den Migrationsaufwand sparen und besser gleich eine neue Internetpräsenz auf Basis von Joomla 3.x einrichten.

Ist ein Upgrade möglich, sollen Sie zur Sicherheit alle Dateien Ihrer aktuellen Joomla-Installation sowie Ihre Datenbank sichern.

Für die Migration benötigen Sie ein Migrationstool wie z.B. jUpgrade, dass Sie unter „Erweiterungen/Installieren“ hochladen und installieren müssen. Außerdem ist unter Umständen zusätzlich noch das Plug-In Mootools Upgrade erforderlich. Sobald Sie die notwendigen Komponenten installiert haben, starten Sie den Upgrade-Vorgang.

Leider ist das kostenlose Migrationstool jUpgrade mittlerweile schwer zu finden. Vor wenigen Monaten hatte ich noch eine Seite gefunden, diese ist zwischenzeitlich aber offline.

Zu jUpgrade gibt es aber auch kostenpflichtige Alternativen wie:
jUpgradePRO oder SP Upgrade (SP Upgrade kann aber zu Problemen mit einzelnen Komponenten, Plug-Ins und Modulen führen).

Eine Aktualisierung von Joomla Version 1.0 auf 3.x ist leider nicht möglich. Um Ihre Webpräsenz sicher vor Hacking-Attacken zu schützen, sollten Sie diese in diesem Fall schnellstmöglich auf Basis einer aktuellen Webanwendung wie zum Beispiel Joomla 3.x neu einrichten.

Welches Hosting-Produkt benötigen Sie für Joomla 3.x?

Joomla 3.x stellt höhere Anforderungen an die Hardware, als die Vorläuferversion 2.5.x. Deshalb sollte das Hosting-Produkt neben ausreichendem Speicherplatz über genügend RAM verfügen. Und eine weitere Neuerung gilt es zu beachten. Joomal 3.x erfordert für den sicheren und performanten Betrieb das Speichersubsystem InnoDB, das für das Management des Datenbanksystem verantwortlich ist. Der Vorteil von InnoDB ist vor allem die höhere Transaktionssicherheit bei Schreib- und Lesevorgängen . Ein passendes Webhosting-Paket von Host Europe mit InnoDB erhalten Sie bereits ab € 9,99 pro Monat. Unsere leistungsstarken WebServer und WebServer Dedicated sind standardmäßig mit InnoDB ausgestattet.

Wenn Sie Ihre Joomla-Installation derzeit auf einem Webhosting-Produkt ohne InnoDB betreiben, sollten Sie vor dem Update auf Joomla 3.x zu einem Produkt wie Webhosting Premium oder größer wechseln.

Sie haben Fragen zur Auswahl des richtigen Hosting-Produkts oder möchten wissen, wie Sie mit Ihrer Joomla-Webseite einfach zu Host Europe wechseln können? Unser Support berät Sie gerne.

Ihnen sind noch weitere Punkte aufgefallen, die man bei einem Upgrade auf Joomla 3.x beachten sollte? Dann schicken Sie uns einen Kommentar.

Bildnachweis: Fotolia, Lizenz: Host Europe

Wolf-Dieter Fiege

Wolf-Dieter Fiege ist Senior Specialist für Content Marketing & SEO und Chefredakteur des Blogs der Host Europe GmbH, einem der größten Anbieter von Domain- und Webhosting sowie Serverprodukten in Europa.

2 thoughts on “Joomla beendet Support für 2.5.x. – Wer Sicherheitslücken vermeiden möchte, sollte jetzt updaten! So geht’s.

    • Danke für diesen Hinweis, das ist ein interessantes Tool für alle, die von Joomla! auf WordPress umziehen möchten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.