Gäste kommen selten von alleine. Man muss sie schon einladen, wenn man „das Haus voll haben will“. Das Gleiche gilt natürlich auch für Webseiten, Shops und Blogs, die man mit WordPress erstellt: Neue Besucher muss man anlocken! Eine unverzichtbare Methode dafür ist die Optimierung der Webseite für Suchmaschinen. Nur so können Sie sicherstellen, dass die Inhalte auch von Ihren Zielgruppen schnell und einfach gefunden werden. Mittlerweise gibt es zahlreiche SEO-Plugins, mit denen Sie Ihre WordPress-Seiten für Suchmaschinen optimieren können. Und das Beste: die meisten SEO-Plugins für WordPress sind kostenlos.

Die ersten Schritte – Anmeldung bei Suchmaschinen

Wenn Sie von Suchmaschinen gefunden werden möchten, sollten Sie Ihre WordPress-Seiten gezielt bei Suchmaschinen anmelden. Die fünf am häufigsten benutzen Suchmaschinen in Deutschland sind aktuell: Google, Bing, Yahoo, T-Online und Ask.com. Relativ häufig genutzte Alternativen sind: Web.de, gmx.net, Search.com u.v.a. (Quelle: www.seo-united.de/suchmaschinen.html)

Die Anmeldung bei Google sollten Sie über das Google Webmastertool vornehmen. Dafür sollten Sie über ein Google+ Konto verfügen. Möchten Sie ausschließen, dass bestimmte Seiten von Google berücksichtigt werden, können Sie über das Google Webmaster Tool die entsprechenden URLs einfach aus dem Suchindex entfernen. Dazu müssen Sie lediglich die übergeordnete Domain anwählen. Wechseln Sie dann in der Navigationsleiste unter Google-Index zu dem Punkt URLs entfernen. Geben Sie dort die URLs der Seiten ein, die nicht im Google Suchindex auftauchen sollen.

In der Regel wird es Ihnen aber darum gehen, dass Suchmaschine wirklich alle Ihre Seiten indexieren. Und genau dafür gibt es ein passendes WordPress-Plugin:

Die ersten Schritte – Google XML Sitemaps

WordPress-Plugins: Google XML Sitemaps

Das Plugin Google XML Sitemaps ist ein Generator, mit dem Sie automatisch eine Sitemap Ihrer WordPress-Präsenz erstellen lassen können. Wählen Sie aus, welche WordPress-Inhalte in der Sitemap erfasst werden sollen. Sie können dabei auch gezielt einzelne Beiträge ausschließen.

SEOPlugins für WordPress: XML Sitemaps

Außerdem haben Sie die Möglichkeit, Zeitintervalle zu definieren, innerhalb derer die Suchmaschinen über Änderungen auf Ihren Seiten informiert werden.

SEO-Plugins für WordPress: XML Sitemaps

Download: Google XML Sitemaps
Kostenlos

Praktische SEO-Unterstützung – Die Spezifizierung der Metadaten

SEO-Plugins für WordPress: All in One SEO Pack
SEO-Plugins für WordPress: All in One SEO Pack

Eines der beliebtesten SEO-Plugins für WordPress ist All in One SEO Pack. Mit diesem Tool können Sie automatisch Metainformationen Ihrer Webseiten wie Titel, Metadescription, Keywords, die Linkstruktur sowie eine XML Sitemap erstellen lassen und auch manuell optimieren. Da die Standardeinstellungen von WordPress in vielen Punkten nicht besonders suchmaschinenfreundlich sind, können Sie dieses Plugin hervorragend für das professionelle SEO-Fine-Tuning nutzen.

Download: All in One SEO Pack
Kostenlos

Vorsicht! In älteren Versionen dieses Plugins wurden Ende Mai 2014 Sicherheitslücken gefunden.

In der aktuell zum Download bereitgestellten Version sollten diese Schwachstellen aber behoben sein.

Praktische SEO-Unterstützung für die Redaktionsarbeit – WordPress SEO by Yoast

SEO-Plugins für WordPress: WordPress SEO by Yoast

WordPress SEO by Yoast bietet Ihnen Allround-Unterstützung für die tägliche Redaktionsarbeit. Neben Titel und Metadescription können Sie für Ihre Seiten und Beiträgen jeweils ein Fokus Keyword definieren, auf das hin Sie Ihren Content optimieren können. Über den sehr komfortablen SEO Check (Seiten Analyse) erhalten Sie dazu hilfreiche SEO-Tipps.

SEO-Plugins für WordPress: WorPress SEO by Yoast

Die farblichen Markierung und Erläuterungen zeigen, an welchen Stellen noch Handlungsbedarf besteht.

SEO-Plugins für WordPress: WordPress SEO by Yoast

Über die Menüs „Erweitert“ und „Social“ können Sie mit WordPress SEO weitere SEO-Einstellung vornehmen bzw. Posts zu Ihren Beiträgen auf Facebook und Google+ vorbereiten.

SEO-Plugins für WordPress: WordPress SEO by Yoast

Download: WordPress SEO
Kostenlos

Das SEO-Allround Tool mit praktischen Feature-Details – wpSEO

SEO-Plugins für WordPress: wpSEO

Ein weiteres sehr nützliches SEO-Plugin für WordPress ist wp SEO. Ein echtes Allround Tool für die Onpage-Optimierung. Die Metadaten einer Seite wie Titel, Metadescription etc. lassen sich automatisch generieren und können selbstverständlich auch manuell angepasst werden. Die Arbeit mit wpSEO ist ist auf den ersten Blick zwar nicht so intuitiv, wie mit WordPress SEO von Yoast, dafür hält dieses Tool eine Reihe praktischer Features bereit, die sich schnell bezahlt machen. Zum Beispiel, wenn Sie einen Blog gemeinsam mit weiteren Autoren betreiben oder Fachartikel externer Autoren publizieren.

Autoreninformationen

wpSEO bietet eine einfache Möglichkeit, um Informationen für Blogautoren bereitzustellen. Dazu können die Beiträge ganz einfach mit einer Google+ Profil (ID) und einer Google+ Seiten (ID) verknüpft werden.

SEO-Plugins für WordPress: wpSEO

Externe Links auf Nofollow

Externe Links lassen sich mit dem wpSEO Editor komfortabel per Mausklick von follow auf nofollow umstellen.

XML Export/Import

Sehr hilfreich ist auch die Möglichkeit, SEO-Einstellungen, die Sie in wpSEO erstellt haben, als XML-Datei zu sichern. Diese stehen Ihnen dann als Backup bzw. für den Export in andere SEO-Tools zur Verfügung. Selbstverständlich können Sie auch Daten aus anderen Programmen als XML-Datei in wpSEO importieren und dort weiterbearbeiten.

SEO-Plugins für WordPress: wpSEO

wpSEO kann man gratis 10 Tage testen. Für die weitere Nutzung ist dieses Tool ab 19,99 Euro erhältlich, die Premium-Version kostet 99,99 Euro.

Download: wpSEO
Demoversion 10 Tage kostenlos

SEO-Daten einfach austauschen – mit dem SEO Data Transporter

SEO-Plugins für WordPress: SEO Data Transporter

SEO-Optimierungen sind Arbeiten, in die man nicht nur viel Zeit, sondern auch viele Ideen investiert hat. Es wäre als schade, wenn diese Arbeit verloren wäre, sobald man z.B. auf ein anderes SEO-Tool wechseln möchte. Deshalb sollte man, wenn möglich, auch für seine SEO-Daten regelmäßig ein Backup vornehmen. Für den Austausch von SEO-Daten zwischen verschiedenen Programmen gibt es aber auch ein sehr nützliches kleines Plugin: den SEO Data Transporter.

Mit diesem Werkzeug lassen können die bereits erstellten SEO-Informationen zwischen Plugins, zwischen Themes und auch zwischen Themes und Plugins ausgetauscht werden . Nach der Installation findet man die SEO Data Transporter unter Werkzeuge. Für den Datenaustausch muss man lediglich die gewünschten Plattformen auswählen, die Daten analysieren lassen und dann auf „Konvertieren“ klicken.

Download: SEO Data Transporter
Kostenlos

Das Plugin für die SEO-Pflege: Broken Link Checker

SEO-Plugins für WordPress: Broken Link Checker

Zum Schluss möchte ich noch ein Plugin vorstellen, dass vor allem für die SEO-Pflege Ihrer WordPress-Seite geeignet ist. Webseiten sind ausgesprochen schnelllebige Medien, die ständig umgestaltet und erweitert werden. Mal Hand auf Herz, wie oft checken Sie Ihre Verlinkungen? Wissen Sie, ob alle Seiten, auf die Sie in der Vergangenheit verlinkt haben, noch existieren? Wahrscheinlich nicht! Und genau dafür gibt es den Broken Link Checker.

Dieses SEO-Plugin für WordPress checkt automatisch, ob Ihre Links auf nicht mehr existierende Seiten (fehlerhaft) zeigen oder auf Seiten, zu denen eine Weiterleitung eingerichtet wurde. Alle fehlerhaften Links werden Ihnen angezeigt und Sie können diese direkt bearbeiten bzw. entfernen. Broken Link Checker können Sie aber auch im Hintergrund arbeiten lassen, indem Sie Intervalle festlegen, innerhalb derer die Verlinkungen Ihrer Seiten überprüft werden. Sobald das Tool fehlerhafte Verlinkungen entdeckt, erhalten Sie automatisch eine Benachrichtigung per E-Mail.

Download: Broken Link Checker
Kostenlos

Welche Erfahrungen haben Sie mit SEO-Plugins für WordPress gemacht? Können Sie weitere empfehlen? Dann schicken Sie uns einen Kommentar!

Wolf-Dieter Fiege

Wolf-Dieter Fiege ist Senior Specialist für Content Marketing & SEO und Chefredakteur des Blogs der Host Europe GmbH, einem der größten Anbieter von Domain- und Webhosting sowie Serverprodukten in Europa.

7 thoughts on “Die wichtigsten SEO-Plugins für WordPress

  1. Da ich demnächst einige Projekte auf WordPress umstellen werde bin ich sehr dankbar für die hier gemachten Tipps. Ich tendiere zum Plugin wpSEO. Das macht einen guten Eindruck.

  2. Super Zusammenstellung. Ich bin von wpSEO auf Yoast SEO umgestiegen weil es für mich einfach SEO verständlicher gemacht hat. Mir gefällt vor allem das Ampelsystem für Optimierungsmaßnahmen bei Beiträgen/Seiten etc. Der Broken Link Checker ist bei mir auch schon lange im Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.