In einem früheren Artikel habe ich 5 verschiedene Möglichkeiten vorgestellt, wie Sie mit Ihrer Webseite einfach und sicher online verkaufen können (zum Artikel). Doch was tun, wenn Ihr Online-Shop nicht so läuft, wie Sie es erwarten? Das ist eine gute Frage. So gut, dass diese Frage wahrscheinlich jeden bewegt, der Produkte oder Dienstleistungen zum Online-Verkauf anbietet oder gerade dabei ist, in das E-Commerce-Business einzusteigen. Deshalb möchte ich Ihnen in einer kleinen Artikelserie eine Reihe von Punkten vorstellen, auf die Sie beim Aufbau Ihres Online-Shops und der Online-Vermarktung achten sollten. Teil 1 – Die Einrichtung eines Online-Shops.

Wählen Sie die richtige E-Commerce-Plattform

In der Regel investieren Sie sehr viel Zeit in die Entwicklung und Optimierung Ihres Online-Shops. Insbesondere dann, wenn Sie Ihre Produkte selbst einpflegen. Sollten Sie dabei auf die Unterstützung eines Webdesigners zurückgreifen, können die Kosten sehr schnell Tausende von Euros betragen. Dieser Aufwand sollte sich natürlich lohnen!

Beginnen wir daher gleich mit einer der schwierigsten Fragen: Was ist die richtige Plattform für Ihren Online-Shop? Die Antwort hängt ganz davon ab, ob Sie lediglich einzelne Produkte oder ein umfangreiches Produktangebot online vertreiben möchten. Eine große Rolle spielt natürlich auch, wie häufig Ihre Webseite besucht wird und welche Art von Produkten Sie anbieten möchten. (Nehmen Sie lediglich Bestellungen für physische Güter entgegen oder möchten Sie über Ihre Seite umfangreiche Downloads oder Streaming-Dienstleistungen anbieten). Eine Orientierungshilfe hierfür bietet Ihnen der Artikel Einfach online verkaufen

Bedenken Sie auch, dass sich Ihre Anforderungen mittelfristig stark verändern könnten, z.B. wenn Sie erfolgreicher werden und immer mehr Kunden Ihre Seite besuchen. Deshalb sollten Sie von Anfang an darauf achten, dass sich Ihre Hosting-Plattform problemlos erweitern (upgraden) lässt. Bei Host Europe können Sie beispielsweise schnell und einfach von einem WebHosting-Paket auf ein größeres Paket bzw. einen leistungsstarken WebServer bzw. dedizierten WebServer wechseln. Alle Daten, Programme, Plug-Ins und Einstellungen werden dabei automatisch migriert. Sie müssen sich dabei praktisch um nichts kümmern. Genauso einfach ist auch der Wechsel von einem Online-Shop auf ein größeres Online Shop-Paket bzw. auf einen ShopServer.

Finden Sie die richtige Shop-Lösung für Ihre Ansprüche

Mindestens ebenso wichtig wie die Wahl der richtigen Hosting-Plattform ist die richtige Shop-Software. Erstellen Sie am besten eine Must-Have-Liste.

  • Wie viele Produkte und Produktkategorien möchten Sie nutzen?
  • Lassen sich mit der Software genügend Produktabbildungen und Details einfügen?
  • Gibt es eine Download-Option für digitale Produkte wie z.B. Audio-, Videodatein oder E-Books?
  • Welche Bezahl- und Versandfunktionen stehen zur Verfügung?
  • Gibt es die Möglichkeit für Rabatte, Bonus- oder Treuepunkt-Funktionen
  • Wie vielen Sprachen bzw. Währungen benötigen Sie?
  • Gibt es die Möglichkeit für Reservierungen und Vorbestellungen?
  • Lässt sich schnell und einfach ein Blog / ein Forum integrieren?
  • Stehen SEO und Marketingfunktionen zur Verfügung?
  • Lässt sich der Shop problemlos auch auf mobilen Endgeräten darstellen?
  • Wie bedienungsfreundlich ist die E-Commerce-Lösung?
  • uvm.

Haben Sie Ihre Liste erstellt, definieren Sie, welche dieser Funktionen Sie unbedingt benötigen und welche lediglich „nice-to-have“ sind, bevor Sie sich entscheiden.

Sollten Sie bereits über Erfahrungen mit der Installation und Konfiguration von Webanwendungen verfügen, können Sie aber auch mittels E-Commerce-Plug-Ins wie zum Beispiel Woo Commerce, Ihre bestehende WordPress-Seiten um Shopfunktionen erweitern bzw. eine Shop-Software wie Magento auf Ihrem Hosting-Produkt selbst installieren. Oder aber, Sie entscheiden sich gleich für einen unserer professionellen Online-Shops bzw. ShopServer.

Download: Woo Commerce für WordPress (kostenlos)

Download: Watch Store Theme für Magento (kostenlos)

Einfache und übersichtliche Navigation

Haben Sie Ihre Entscheidung für eine bestimmte E-Commerce-Lösung sowie für eine bestimmte Hosting-Plattform getroffen, können Sie mit der Einrichtung beginnen.

Gute Orientierung
Konzentrieren Sie sich bei der Online-Shop-Gestaltung darauf, dass sich Besucher schnell und einfach zurechtfinden. Achten Sie deshalb auf eine einfache und übersichtliche Navigation. Das hört sich leicht an, ist aber gar nicht so einfach umzusetzen, insbesondere dann, wenn Sie viele verschiedene Produkte anbieten möchten.

Aussagekräftige Kategorien
Die Produkt-Kategorien sind praktisch das Gerüst Ihrer Seite. Nehmen Sie sich ausreichend Zeit, sinnvolle und aussagekräftige Kategorien zu definieren. Skizzieren Sie Ihre Ideen zum Beispiel auf einem Stück Papier. Praktische Hilfe bei der Kategorien-Findung kann Ihnen auch ein Tabellenkalkulationsprogramm wie Excel bieten. Weisen Sie Ihren Produkten Merkmale zu und spielen Sie verschiedene Szenarien durch, bevor Sie mit der Umsetzung beginnen.

Flache Navigationsstruktur
Achten Sie auf eine flache Navigationsstruktur! Je mehr Subkategorien Sie anlegen, desto länger brauchen Ihre Website-Besucher, um bis zu einem Produkt zu finden. Denken Sie immer daran, jeder zusätzliche Klick ist ein potentieller Grund für einen Seitenausstieg!

Online-Verkauf ist ein ständiger Wettbewerb – Halten Sie Ihre Augen immer offen!
Schauen Sie regelmäßig auf Ihre direkten Wettbewerber und besuchen Sie deren Seiten. Analysieren Sie, wie die Konkurrenz Produkte und Dienstleistungen vermarktet und welche Keywords für SEO-Maßnahmen genutzt werden.
Wenn Ihnen etwas besonders gut gefällt (ob Benutzerführung, Produktpräsentation oder die Preisdarstellungen) oder wenn Sie feststellen, dass bestimmte Aktionen sehr erfolgreich laufen: Sehen Sie zu, wie Sie mit Ihrem Online-Shop darauf reagieren können.

Damit kommen wir zu unserem nächsten zentralen Punkt:
Wie präsentiert man Produkte erfolgreich online?

Ausblick

Diese und weitere Fragen behandele ich in meinem nächsten Beitrag zum Thema:
Was tun, wenn Ihr Online-Shop nicht so läuft, wie Sie es erwarten? Teil 2 – Produkte richtig präsentieren.

Zu Online Shop-Optimierung Teil 2: So präsentieren Sie Ihre Produkte richtig

Sie interessieren sich für unser Produktportfolio?

Unsere Online-Shop-Produkte für Einsteiger, Fortgeschritte und international agierende Professionals.

Sie haben weitere interessante Anregungen zum Thema? Dann schicken Sie uns einen Kommentar!

Wolf-Dieter Fiege

Wolf-Dieter Fiege ist Senior Specialist für Content Marketing & SEO und Chefredakteur des Blogs der Host Europe GmbH, einem der größten Anbieter von Domain- und Webhosting sowie Serverprodukten in Europa.

One thought on “Was tun, wenn Ihr Online-Shop nicht so läuft, wie Sie es erwarten?

  1. Danke für den guten Artikel, ja sie haben Recht man muß mit seinem Online Shop immer den lieben Wettbewerben im Auge behalten. Die Zeit ändert sich so schnell und schon ist man wieder hinter der Konkurrenz.
    Darum, nie zufrieden sein mit dem erreichten.

    VG, Daniel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.