Big Data, Mobile Business, Virtualisierung, Cloud Computing und Social Networking spielen die Hauptrollen bei der Digitalisierung. Ihnen allen gemeinsam sind wachsende Datenströme und der Bedarf, Schnittstellen und Unternehmensinfrastruktur sicher zu steuern und zu verwalten. Dementgegen steht die Herausforderung, Durchsatz, Latenz und New Session Rate hochzuhalten, um eine gute Performance von Rechenzentren und Netzwerken zu ermöglichen. Performance vs. Sicherheit: Auf was müssen IT-Verantwortliche achten, um Leistung und Sicherheit zu gewährleisten?

Insbesondere der starke Anstieg mobiler Anwendungen stellt eine große Anforderung an Unternehmensnetzwerke. Das liegt daran, dass Mobile Devices den Durchsatz an neuen Sessions und Datenströmen in kürzerer Zeit vervielfachen. Die Konsequenzen für die IT-Sicherheit: Know-how- und Datenschutz sowie die IT-Compliance dürfen die Leistungsfähigkeit der Anwendungen nicht beeinflussen.

Was müssen IT-Sicherheitslösungen können, um die wichtigsten Leistungsfaktoren zu gewährleisten?

  • Hochgeschwindigkeits-Firewalls mit hohem Durchsatz und geringer Reaktionszeit (Latenz) sind Voraussetzung für eine gute Performance.
  • Firewall-Lösungen müssen sowohl die physische als auch die virtuelle Segmentierung in Private- und Public-Cloud-Umgebungen unterstützen.
  • Ein „Zero-Trust-Modell“, das auf vielfältigen Sicherheitsfunktionen beruht und dennoch hohe Geschwindigkeit beim „Check“ aller eingestellten Faktoren bietet, sorgt für die nötige
  • Um Sicherheit nachzuweisen, Schutzmaßnahmen kontinuierlich zu verbessern und Compliance-Regularien einzuhalten, ist eine ständige Kontrolle nötig.

Daraus resultierende Vorteile für Unternehmen sind unter anderem: Kontinuität des Geschäfts, IT-Compliance, Verfügbarkeit der Anwendungen, Effizienz des Netzwerks
 und Kostenoptimierung.

Performance auch für den Mittelstand wichtig

Wer Sie jetzt denken, die Anforderungen treffen nur Großunternehmen, liegen Sie falsch. Insbesondere aufgrund der Anbindung, Integration und des Schutzes von „Nebenstellen“ des Unternehmensnetzwerks, wie beispielsweise externen Lagern, Baustellenbüros, Filialen oder Niederlassungen, sind auch kleine und mittelständische Unternehmen gefragt, eine effiziente Balance zwischen Leistungsfähigkeit und IT-Sicherheit zu schaffen. Das bestätigt eine Studie der Unternehmensberatung Deloitte, laut der gerade mittelständische Unternehmen in integrierten, unternehmensübergreifenden Wertschöpfungsketten von Unternehmen, Kunden und Lieferanten arbeiten. Umso wichtiger sind IT-Sicherheitslösungen, die die Performanz nicht wesentlich einschränken.

Der richtige (Sicherheits-)Mix macht’s

Doch, was machen wir normalerweise mit Dingen, die wir beschützen wollen? Wir schließen sie ein. Auf die IT übertragen sprechen wir von einer Kapselung – zum Beispiel durch Firewalls. Dabei steigt die Gefahr, dass die Leistungsfähigkeit des Netzwerks unter zu starken Sicherheitsbeschränkungen leidet. Was mitunter in Bezug auf den Schutz realer Wertgegenstände sinnvoll ist, erweist sich in Bezug auf die IT-Infrastruktur nicht unbedingt als die optimale Alternative. Sinnvoller ist eine auf den konkreten Sicherheitsbedarf angepasste Mischung aus Sicherheitsmaßnahmen, die aufeinander abgestimmt sind und daher eine gute Performance zulassen. Außerdem sollte Sie auf Tools setzen , die bei Cyberangriffen Alarm auslösen und gleichzeitig für sofortige Gegenmaßnahmen sorgen.

Cloud Computing – sichererer als der Server im Keller!

Eine andere Lösung ist Cloud Computing: Laut des aktuellen Cloud Computing Monitors von Bitkom Research im Auftrag der KPMG AG sind Sicherheitsbedenken trotz des derzeit kräftigen Anstiegs bei der Public-Cloud-Nutzung weiter das größte Hindernis für einen intensiveren Einsatz der Technologie. Mehr als die Hälfte (58 Prozent) der befragten Unternehmen fürchten einen unberechtigten Zugriff auf sensible Unternehmensdaten und 45 Prozent einen Datenverlust. Der Umfrage nach berichteten 15 Prozent der Unternehmen, dass es Sicherheitsvorfälle im Zusammenhang mit dem Einsatz von Public-Cloud-Lösungen in den letzten 12 Monaten gegeben hat, bei weiteren 20 Prozent gab es einen Verdacht. „Cyberangriffe sind eine reale Gefahr, die alle Unternehmen betrifft – und zwar unabhängig von der Cloud-Nutzung“, meint Peter Heidkamp, Partner und Head of Technology bei KPMG, in der Presseinformation. Gerade bei kleinen und mittleren Unternehmen könnten Cloud-Dienste seiner Meinung nach allerdings ein höheres Sicherheitsniveau gewährleisten als eine Inhouse-Lösung.

Cloud: auch aus wirtschaftlicher Sicht sinnvoll

Auf den ersten Blick erscheint der Rückzug in selbst betriebene Rechenzentren nachvollziehbar. Doch sowohl sicherheitstechnisch als auch wirtschaftlich ist dies keine sinnvolle Alternative. Dafür gibt es mehrere Gründe: Einer der Vorteile von Cloud Computing ist, dass nichts gekauft, installiert und sich auch niemand um die Technik kümmern muss. So können die internen IT-Ressourcen stattdessen auf strategische Entwicklungsprojekte und die Prozessoptimierung gerichtet werden. Backup-Systeme wie zum Beispiel Online Backup von Host Europe ermöglichen einfache Datensicherungen in der Cloud. Neben Daten können Sie auf diese Weise auch Anwendungen und komplette Betriebssysteme sichern.

Performance vs. Sicherheit – Fazit:

Insbesondere die Vernetzung erhöht den Anspruch an die IT-Sicherheit. Denn mit einer Firewall oder einem Passwort ist die Performanz eines vielfältigen Netzwerkes nicht mehr zu schützen. Es geht vor allem um Integration: Bislang eher heterogene IT-Inseln wachsen zu einer homogenen IT-Welt zusammen. Um Systeme miteinander zu integrieren, sollte in Zukunft auf plattformübergreifende Anwendungen und geräteübergreifende Betriebssysteme sowie die Integration der wichtigsten Funktionen als auch deren integrierte IT-Sicherheit gesetzt werden.

Sie haben Fragen oder Anregungen zum Thema Performance vs. Sicherheit? Schicken Sie uns einen Kommentar. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

Jana Behr

Jana Behr ist IT-Fachredakteurin, PR-Beraterin sowie Bloggerin aus Köln und beschäftigt sich leidenschaftlich gern mit allen Themen rund um IT, Telekommunikation und Digitalisierung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.