Viele Shop-Betreiber kennen Magento und WooCommerce. Dabei zählt in Deutschland Shopware zu den beliebtesten Onlineshop-Systemen. Es lässt sich ebenso einfach wie intuitiv bedienen und erfordert keine Entwicklerkenntnisse. Besondere Highlights sind: das moderne Design und die zahlreichen Erweiterungsmöglichkeiten. Wir stellen Ihnen die E-Commerce-Plattform und ihre beliebtesten Plugins vor.

Anders als seine amerikanischen Konkurrenten Magento und WooCommerce stammt Shopware aus Deutschland. Bereits im Jahr 2004 kam das erste System auf den Markt und entwickelte sich innerhalb kürzester Zeit zum wichtigsten deutschen System für Onlineshops.

 

Intelligente Shopware-Plugins für anspruchsvolle Nutzer

Ob B2C oder B2B: Die heutigen Nutzer werden immer anspruchsvoller beim Kauf von Dienstleistungen und Produkten im Internet. Shops, die das Informationsbedürfnis des Käufers nicht optimal befriedigen, werden schnell aussortiert. Dabei ist der nächste Shop nur einen Mausklick entfernt. Nutzer wollen sich informieren, vergleichen, sich inspirieren lassen und auf die Erfahrungen anderer Käufer zurückgreifen. An Shop-Betreiber stellt dieses Verhalten hohe Ansprüche.

Auch Shopware hat das erkannt und will seine Kunden bestmöglich unterstützen. Hier kommen die Plugins ins Spiel. Im Folgenden stellen wir fünf Must-have-Shopware-Plugins vor, mit denen Sie Ihren Onlineshop mit intelligenten Funktionen ausstatten können:

 

Rabatte & Produktpakete – DiscountPromotion
Abbildung - Shopware-Plugin - Rabatte-Produktpakete

Vergünstigungen und Rabatte sind das Lockmittel für Schnäppchenjäger. Sie sorgen für schnelle Abverkäufe und höhere Warenkorb-Umsätze, weil die Kunden vergünstigte Produkte zusätzlich in den Warenkorb legen oder eine höhere Anzahl bestellen.

Gestalten Sie mit diesem Shopware-Plugin „Kauf 3, zahl 2“-Aktionen oder rabattieren Sie alle Artikel einer Kategorie prozentual. Artikel, die Sie von Rabattaktionen ausnehmen möchten, lassen sich ebenso flexibel einstellen wie der Zeitraum, für den die Kunden den Rabatt erhalten können.

Highlights:

  • Bündeln von Artikeln aus unterschiedlichen Kategorien zu Produktpaketen
  • Automatisches Erstellen von Paketpreisen
  • Darstellung der Ersparnis
  • Automatischer Ausschluss von Artikeln in Produktpaketen aus anderen Rabattaktionen
  • Automatische Rabattierung des größeren Produkt-Bundles bei mehreren Produktpaketen
  • Rechtssicheres Anzeigen von Streichpreisen

DiscountPromotion erlaubt sowohl den sofortigen Start von Rabattaktionen als auch den Start zu einem bestimmten Datum, inklusive automatischem Ende der Aktion. Das Shopware Plugin ist somit ideal für die Erhöhung der Kundenbindung durch flexibles und automatisiertes Angebotsmanagement und die Steigerung des Umsatzes.

Hier geht es direkt zum Plugin

 

Layer für prominente Werbung und Informationen – InfoLightBox

 Abbildung - Shopware-Plugin - InfoLightBox

Zeigen Sie Ihren Shop-Besuchern eine aufmerksamkeitsstarke Lightbox an. Diese lässt sich über der Produktkategorie einblenden und bleibt dort für eine definierte Verweildauer im Blick Ihres Kunden. So erreichen Sie bei Ihrem Besucher maximale Beachtung.

Highlights:

  • Einfaches und flexibles Anpassen von Layout und Inhalt
  • Einstellen der Zeitspanne, nach der die Box erscheint
  • Festlegen der Anzeigedauer
  • Einschalten einer Funktion, mit der der Besucher die Box sofort wieder schließen kann
  • Definieren einer Sperrzeit pro Session

Die Lightbox ist eine benutzerfreundliche und effiziente Alternative zu herkömmlichen Pop-ups. Mit dem intuitiven und einfach zu steuernden Shopware-Plugin verfügen Sie über ein bequemes Tool, um Ihren Website-Besuchern wichtige Informationen anzuzeigen und auf Rabatte und Aktionen hinzuweisen.

Hier geht es direkt zum Plugin

 

Premium Schnellkauf in Kategorienansicht & Einkaufswelten

Abbildung - Shopware-Plugin - Premium

Mit diesem Shopware-Plugin steigern Sie Ihre Conversion-Rate, indem Sie die Verkäufe beschleunigen. Hierzu können Artikel mit unterschiedlichen Varianten direkt in den Warenkorb gelegt werden. Klickt der Kunde auf „Jetzt bestellen“, wird der gewählte Artikel hervorgehoben und dem Besucher werden alle verfügbaren Produktvarianten direkt angezeigt. Der Kunde wählt zum Beispiel Farbe und Größe und legt den „konfigurierten“ Artikel in den Warenkorb.

Highlights:

  • Direktes Hinzufügen von Standardprodukten zum Warenkorb
  • Einstellen der Anzahl der Artikel mittels Pop-up
  • Pop-up bei allen Produkten oder nur bei Produkten mit Varianten
  • Direktes Weiterleiten zum Produkt bei Artikeln mit Varianten mit nur einem Button
  • Auswählen der maximalen Artikelmenge, die man über das Dropdown-Menü in den Warenkorb legen kann
  • Optionales Ein- und Ausblenden der Lieferzeiten

Dieses Shopware-Plugin steigert Ihre Umsätze durch schnelle Verkäufe direkt im Artikel-Listing.

Hier geht es direkt zum Plugin


Google Shopping Professional

Abbildung - Shopware-Plugin - Google Shopping Professional

Viele Online-Händler setzen nicht nur auf den eigenen Shop, sondern promoten ihre Artikel zusätzlich auf Google Shopping. Nur durch die Nutzung mehrerer Kanäle erreichen sie ihre Zielkunden optimal. Die parallele Nutzung von Google Shopping ist somit die logische Konsequenz. Die Vielzahl von Produktinformationen, die dabei bereitgestellt werden muss, stellt viele Online-Händler vor große Herausforderungen, gilt es doch, gleichzeitig den eigenen Shop aktuell zu halten.

Mithilfe des Shopware-Plugins „Google Shopping Professional“ erhält der Shop-Betreiber die Möglichkeit, seine Artikeldaten in das Google Merchant Center zu exportieren. Das Plugin berücksichtigt dabei alle von Google geforderten Produktdetails.

Highlights:

  • Pflegen von Artikelbeschreibungen, inklusive des Google Shopping-Titels und der Google Shopping-Kategorie
  • Pflegen spezieller Zielgruppendaten, wie der Altersgruppe und Geschlecht
  • Pflegen von Größenangaben mit Größensystem und Größentyp
  • Pflegen besonderer Artikeleigenschaften wie Farbe, Muster, Material, Zustand und Energieeffizienzklassen
  • Pflegen weiterer Felder zu existierenden Kennzeichnungen oder ausgeschlossenen Marketingzielen
  • Pflegen benutzerdefinierter Labels direkt am Artikel

Mit diesem Shopware-Plugin präsentieren Sie Ihre Produkte direkt bei Google Shopping. Dabei arbeitet das Plugin auch mit Shopping-Kampagnen zusammen. Sub- und Sprachshops, ein länderspezifischer Export sowie weitere Sprachen im Backend erleichtern Verkäufe in Ihren Zielländern.

Hier geht es direkt zum Plugin

 

Erweitertes Menü mit Grafiken + Dropdown „sticky“
Abbildung - Shopware-Plugin - Erweitertes Grafikmenü

Das Problem: Das Standard-Shopware-Dropdown-Menü zeigt nur das Teaserbild der Top-Kategorie. Kunden wünschen sich jedoch auf einen Blick zu sehen, welche Kategorien Sie in Ihrem Shop anbieten. Hier bietet das Shopware-Plugin eine Lösung, indem es alle Unterkategorien als Kacheln anzeigt.

Highlights:

  • Anzeigen von Grafiken im Menü
  • Kategorienamen im Menü anzeigen
  • Kategorien mit der Option „nicht in der Topnavigation anzeigen“ können unter dem Punkt „Mehr…“ zusammengefasst werden.
  • Bildauswahl für den „Home-Button“
  • Sticky Menü: Das Menü bleibt beim Scrollen immer oben sichtbar.

Das Plugin steigert die Usability und erhöht somit die Konversionsrate, da der Besucher nicht erst lange im Shop nach der gewünschten Kategorie und dem gewünschten Artikel suchen muss.

Hier geht es direkt zum Plugin

 

Fazit

Shopware-Plugins stellen eine Vielzahl von mächtigen Funktionen bereit, mit denen Onlineshops optimal auf die individuellen Bedürfnisse ihrer Zielkunden reagieren können. Es gibt Plugins aus den Bereichen Marketing, Sales und Optimierung, die das Leben des Online-Händlers spürbar leichter machen. Sie automatisieren Aufgaben, steigern die Usability und unterstützen bei der Erschließung neuer Kanäle, Zielgruppen oder gar Märkte. Die Preisspanne der Shopware-Plugins ist groß. Aber Vorsicht: Vor der Entscheidung für ein Plugin sollten Sie genau prüfen, welche Ziele Sie verfolgen und wie das Plugin Sie dabei wirtschaftlich unterstützt.

Shop-Betreiber, die einfach einmal in Shopware reinschnuppern möchten, sei die kostenlose Community Edition empfohlen. Je nach Anforderungen bieten die kostenpflichtigen Versionen Professional, Professional Plus und Enterprise weitere Funktionalitäten und Support.

 

Bildnachweis: Pixabay – Free Pictures

Jana Behr

Jana Behr ist IT-Fachredakteurin, PR-Beraterin sowie Bloggerin aus Köln und beschäftigt sich leidenschaftlich gern mit allen Themen rund um IT, Telekommunikation und Digitalisierung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die von Ihnen hier erhobenen Daten werden von der Host Europe GmbH zur Veröffentlichung Ihres Beitrags in diesem Blog verarbeitet. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte folgendem Link: www.hosteurope.de/AGB/Datenschutzerklaerung/