Viele Unternehmen geben sich nicht mit einer hohen Besucherzahl auf ihren Websites zufrieden. Sie wollen Geschäft generieren – sie wollen Leads. Sprich: Nutzer sollen ihr Interesse an Produkten oder Dienstleistungen bekunden, indem sie ihre persönlichen Daten hinterlassen. Im besten Fall entstehen aus den Interessenten im Laufe der Zeit Kunden. Die Leadgenerierung birgt allerdings einige Herausforderungen. Im Folgenden zeigen wir Ihnen, womit Sie das maximale Lead-Potenzial Ihrer Website ausschöpfen und welche WordPress-Plugins Ihnen dabei helfen.

Die Grundlagen für mehr Leads

Studien zeigen, dass 75 Prozent aller über Suchmaschinen gewonnenen Website-Besucher kein zweites Mal zurückkehren. Wollen Sie auch weiterhin Kontakt halten, benötigen Sie die persönlichen Adressdaten. Erst dann können Sie per E-Mail oder Instant Message in einen individuellen Dialog treten.

Wie lassen sich nun datenschutzkonform Leads generieren? WordPress-Seiten bieten viele Möglichkeiten, um die Leadgenerierung voranzutreiben. Bevor es darum geht, die Website mithilfe von Plugins und weiteren Anpassungen auf ein höheres Level zu heben, sind diese Grundlagen unerlässlich:

  • Content is King: Alle Schritte zu einer besseren Leadgenerierung machen nur Sinn, wenn die Website gute und interessante Inhalte bereitstellt. Falls der gebotene Content Besucher nicht begeistert, verpuffen alle weiteren Optimierungsmaßnahmen. Es gilt also, die richtigen Themen, Inhalte und Formate für die gewünschte Zielgruppe zu finden.
  • Call-To-Actions auf möglichst vielen Seiten: Der konsequente Einsatz von Buttons oder Text-Links mit Handlungsaufforderungen erhöht die Chance enorm, dass Besucher zu Ihren Landingpages und Formularen gelangen und ihre Daten eingeben.
  • Ansprechende Landingpages: Wenn Nutzer auf ein Call-To-Action-Element klicken, sollten sie auf eine Seite weitergeleitet werden, die den Fokus auf die Leadgenerierung und den dazugehörigen Inhalt legt. Besucher müssen das Bedürfnis verspüren, beispielsweise das Whitepaper oder die Software-Demo herunterzuladen – und dazu das entsprechende Formular auszufüllen.

Beliebte WordPress-Plugins zur Leadgenerierung

Wenn das Fundament stimmt, helfen diverse WordPress-Plugins dabei, Websites den nötigen Schliff zu geben. Die beiden nachfolgenden Tools zählen zu den bewährtesten Helfern.

OptinMonster – Das bewährte All-In-One-Tool

Wer ein Rundum-sorglos-Paket für zahlreiche Aspekte der Leadgenerierung sucht, findet bei OptinMonster viele der wichtigsten Funktionen. Das WordPress-Plugin gilt als leistungsstärkste Lösung auf dem Markt. Nutzer können zwischen einer Vielzahl von Funktionen wählen, darunter vorgefertigte Templates für unterschiedliche Lead-Kampagnen. Zu den essenziellen Features gehören:

  • Individuelle Botschaften für jeden Nutzer: Das Plugin lässt sich so konfigurieren, dass es die ausgespielten Inhalte am jeweiligen Besucher orientiert. OptinMonster berücksichtigt dabei Aspekte wie den Standort, das Gerät (PC oder Mobile), Mausbewegungen, Verweildauer, vorherige Website (Google, Facebook etc.) und frühere Interaktionen. Mithilfe der Kombination aller genannten Bereiche lassen sich maßgeschneiderte Inhalte für jeden Besucher generieren.
  • Flexible Einblendungen: OptinMonster verfügt über eine breite Palette an Möglichkeiten, um Einblendungen auf der jeweiligen Website darzustellen. Balken im Header oder Footer einer Seite eignen sich beispielsweise gut dafür, auf Content hinzuweisen, ohne den Inhalt großflächig zu verdecken. Nutzer können die Seite entweder weiterverwenden oder auf den Button im Balken klicken. Hinzu kommen ganzseitige Willkommensfenster, die als Overlay gezielt auf Lead-relevante Inhalte hinweisen. Lightbox-Popups für Newsletter und soziale Netzwerke runden den Funktionsumfang ab. All das sorgt für steigende Konversionsraten.
  • Exit-Intent-Erkennung: Sobald Besucher die Website verlassen möchten, blendet das Tool automatisch eine Botschaft ein – beispielsweise mit einem interessanten Angebot für ein kostenloses Whitepaper inklusive Formular und Download-Button. So können abwanderungswillige Besucher im letzten Moment doch noch zu Leads werden. Die Funktion orientiert sich an den Mausbewegungen des jeweiligen Nutzers. Wenn der Mauszeiger die eigentliche Website-Oberfläche verlässt, aktiviert OptinMonster die gewünschte Einblendung.

WPForms – Die Universallösung für Kontaktformulare

Leadgenerierung klappt nur mit den richtigen Kontaktformularen. Hier hilft WPForms. Das WordPress-Plugin ermöglicht es Nutzern, die passenden Eingabefelder per Drag-and-Drop einzufügen. Alle Formulare sind responsive – sie funktionieren entsprechend ebenso gut auf Smartphones wie auf PC-Displays. Das sind die maßgeblichen Features des Plugins:

  • Verknüpfung mit E-Mail-Marketing-Tools: WPForms lässt sich auf einfache Art und Weise mit vielen Mailing-Services nutzen, darunter MailChimp, Constant Contact, GetResponse und Campaign Monitor. Diese Verknüpfung kann im Admin-Menü unter „Integrations“ eingerichtet werden. So lassen sich die eingegebenen Daten aus den Formularen automatisiert in den E-Mail-Marketing-Dienst übertragen und dort wie gewohnt nutzen.
  • Templates für viele Zwecke: Zusätzlich zur Konzeption individueller Kontaktformulare mit beliebigen Feldern und Checkboxen stellt WPForms fertige Templates zur Verfügung. Die Vorlagen geben Nutzern die Gelegenheit dazu, vorkonfigurierte Formulare für die unterschiedlichsten Zwecke auf der Website einzufügen. Das spart Zeit und Aufwand. Fertige Vorlagen gibt es zum Beispiel für Newsletter-Anmeldungen, Anfragen, Bestellungen und Spenden. Ein Klick genügt, um das jeweilige Template zu verwenden.
  • Unvollständiges Ausfüllen möglich: Selbst wenn Besucher die Formulare nicht komplett ausfüllen, sind die eingetragenen Informationen verwertbar. Vollständig abgearbeitete Formulare sind zwar das Optimum, doch die Leadgenerierung bleibt auch bei freibleibenden Feldern möglich.

Die Faktoren für erfolgreiche Leadgenerierung mit WordPress

Der Erfolg der Leadgenerierung ergibt sich aus interessanten Inhalten, gutem Seitenaufbau und den richtigen WordPress-Plugins. Wer die Bedürfnisse der Nutzer erfüllt, steigert die Chance auf neue Leads enorm. Tools für höhere Konversionsraten sind aber nur ein Bereich des schier endlos großen Plugin-Angebots für WordPress. Erfahren Sie mehr über neun der bewährtesten Top-Plugins.

 

Titelmotiv: Bild von Gerd Altmann auf Pixabay
Host Europe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die von Ihnen hier erhobenen Daten werden von der Host Europe GmbH zur Veröffentlichung Ihres Beitrags in diesem Blog verarbeitet. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte folgendem Link: www.hosteurope.de/AGB/Datenschutzerklaerung/