Die Besucher Ihrer Website erwarten heute, dass Sie für Anfragen gut erreichbar sind. Deshalb sollten Sie Ihre Website mit einem einfach zu bedienenden Kontaktformular ausstatten.  Wie Sie ein solches Kontaktformular besonders kundenfreundlich gestalten und welche weiteren Vorteile es bietet, erfahren Sie in diesem Beitrag. 

Welche Vorteile ein Kontaktformular für WordPress-Websites hat 

Ein Kontaktformular ermöglicht Ihren Besuchern, Sie jederzeit zu kontaktieren – ohne Öffnungszeiten und ohne Warteschleife am Telefon. Mit Ihrem WordPress-Kontaktformular demonstrieren Sie Ihre Professionalität und Kundenorientierung. Des Weiteren hat es diese Vorteile: 

  • Generieren Sie mehr Leads, indem Sie Ihren Besuchern die Kontaktaufnahme erleichtern. 
  • Lassen Sie Anfragen durch die Abfrage des Anliegens automatisch an den richtigen Ansprechpartner weiterleiten. So verkürzen Sie die Antwortzeiten. 
  • Qualifizieren Sie Ihre Leads, indem Sie per WordPress-Formular weitere Details zum Anliegen abfragen oder eine Upload-Möglichkeit bieten. 

WordPress-Hosting für Einsteiger und Profis 

Die Managed-WordPress-Website von Host Europe ist schnell zu erstellen und lässt sich einfach administrieren – erfahren Sie hier mehr über WordPress Hosting! 

Welche Art von WordPress-Kontaktformular ist wann sinnvoll? 

Wenn Sie in WordPress ein Kontaktformular einrichten möchten, sollten Sie sich zunächst für eine Art von Formular entscheiden: 

  • Einfaches Kontaktformular: Abfrage von Name und E-Mail-Adresse plus Kommentarfeld; geeignet für einfache, offene Anfragen 
  • Komplexes Kontaktformular: Formular zur Abfrage von zahlreichen Informationen mit Freitext-, Auswahl- und Dropdown-Elementen sowie Checkboxen; geeignet für umfangreichere Anfragen (z. B. Angebots-/Projektanfragen) 
  • Mehrseitiges WordPress-Formular: Aufteilung von umfangreichen Formularen auf mehrere Seiten, um die Anfrage nicht zu komplex wirken zu lassen und die Absprungrate zu verringern; geeignet zum Beispiel für Bewerbungen 

WordPress-Kontaktformular erstellen: Schritt für Schritt 

Kontaktformulare sind immer noch kein Standard auf Websites. Aber immer mehr Menschen, ob Interessenten oder Kunden, wünschen sich eine einfache, schnelle und klare Kontaktaufnahme.  

Und genau da kommt der Zauber eines Formulars ins Spiel. In diesem WordPress 101-Tutorial erklären wir Ihnen, wie Sie als WordPress-Nutzer ein Kontaktformular mit WPForms erstellen.

 

Fünf Tipps für ein absolut kundenfreundliches Kontaktformular 

Gestalten Sie Ihr WordPress-Kontaktformular so, dass es die nötigen Informationen abfragt, ohne dem Nutzer Steine in den Weg zu legen. Die folgenden Tipps helfen Ihnen dabei, es kundenfreundlich zu gestalten: 

  • Kürze: Beschränken Sie sich auf die Informationen, die Sie zur Bearbeitung der Anfrage wirklich brauchen. Unnötige Abfragen erhöhen die Absprungrate. 
  • Pflichtfelder: Nutzen Sie möglichst wenige Pflichtfelder, um bei nicht bekannten Antworten einen Absprung zu vermeiden. 
  • Platzierung: Verankern Sie das Kontaktformular möglichst sichtbar, sodass es schnell zu finden ist. 
  • Rückmeldung: Lassen Sie eine automatische Eingangsbestätigung verschicken. So erhält der User sofort ein Feedback, dass seine Anfrage geklappt hat. 
  • Optik: Achten Sie darauf, dass sich das Kontaktformular harmonisch in Ihr WordPress-Design einfügt. 

Tipp: Möchten Sie im Rahmen einer LeadGen-Kampagne qualifizierte Leads aufbauen, lohnt es sich, nicht gleich zu viele Informationen vom Nutzer zu verlangen. Dies senkt vor allem die Absprungrate. Statt viele Daten direkt im ersten Schritt abzufragen, ist es sinnvoll, Kontaktinformationen stufenweise durch weitere relevante Angebote zum Download einzuholen. 

Die häufigsten Fragen zum WordPress-Kontaktformular 

Wie kann ich mein WordPress-Kontaktformular vor Spam schützen? 

Unsicher gestaltete Kontaktformulare sind regelmäßig Ziel von Spamversendern. Eine wirkungsvolle Gegenmaßnahme ist die Einrichtung eines reCaptcha zum Schutz vor Spam-Bots. Zusätzlich verwenden Sie ein WordPress-Kontaktformular-Plugin mit Spamschutz. 

Wie lässt sich ein Kontaktformular in WordPress datenschutzkonform gestalten? 

Gestalten Sie Ihr Formular für Ihre WordPress-Website nach dem Grundsatz der Datensparsamkeit – fragen Sie nur Daten ab, die Sie wirklich zur Bearbeitung der Anfrage brauchen. Sorgen Sie außerdem für mehr Sicherheit, indem Sie die Informationen verschlüsselt übermitteln. 

Kann ich ein Kontaktformular auch ohne Plugin erstellen? 

Grundsätzlich können Sie ein Kontaktformular in WordPress auch ohne Plugin einbinden. Dies erfordert allerdings fortgeschrittene PHP-Kenntnisse und ist für Einsteiger weniger empfehlenswert. Plugins bieten eine komfortable und sinnvolle Lösung für das Problem. 

Kundenfreundliches Kontaktformular in WordPress einbinden – Fazit 

Schon gewusst? Fehlt auf einer Website das Kontaktformular, suchen viele Nutzer sogar über die Google-Suche danach. Steigern Sie die Usability Ihrer Website, indem Sie ein passendes Formular direkt auf Ihrer WordPress-Website prominent platzieren. Unsere Tipps helfen Ihnen dabei, das Kontaktformular technisch umzusetzen und es kundenfreundlich zu gestalten. 

Unsere WordPress-Video-Tutorials im Überblick

Host Europe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die von Ihnen hier erhobenen Daten werden von der Host Europe GmbH zur Veröffentlichung Ihres Beitrags in diesem Blog verarbeitet. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte folgendem Link: www.hosteurope.de/AGB/Datenschutzerklaerung/