Antworten auf Ihre häufigsten Fragen

Migrationsservice

Sie planen einen Wechsel auf ein aktuelles Produkt, wünschen sich jedoch weniger Aufwand mit den anfallenden Aufgaben? Mit unserem Migrationsservice bieten Ihnen dazu die Möglichkeit. Nachfolgend finden Sie die notwendigen Informationen zu Ablauf und Kosten.

Hinweis:

Bitte beachten Sie, dass dieser Service generell nur für Migrationen angeboten werden kann, bei denen allen Produkte Host-Europe-Produkte sind und sowohl Quell- und Zielsystem Plesk einsetzen. Ausnahmen können über eine offizielle Supportanfrage, über unser Kundeninformationssystem (KIS), angefragt werden, wo diese dann auf eine mögliche Durchführbarkeit geprüft werden.

Wie kann ich den Migrationsservice beauftragen?

Sie reichen uns eine Support-Anfrage über das KIS ein und teilen uns mit, welches neue System Sie benötigen. Wir prüfen dann, ob die Migration möglich ist und leiten den Wechsel in die Wege.

Der Produktwechsel erfolgt im Rahmen einer Parallelbereitstellung, die hier beschrieben ist:

Virtual Server: Wie kann ich auf ein aktuelleres Produkt wechseln?
Root Server: Kann ich einen Produktwechsel für meinen Root-Server durchführen?

Bitte teilen Sie uns in jedem Fall folgende Informationen mit:

  • IP-Adresse Quellsystem
  • Root-Zugangsdaten Quellsystem
  • Art, Ausbaustufe und Betriebssystem des Zielsystems (Root Server/Virtual Server und Ausbaustufe, z.B. "Virtual Server Advanced mit Ubuntu 18.04")
  • Umfang der Migration (s.u.)

Dazu können Sie zwischen den folgenden Varianten wählen:

  • Vollständige Migration:
    Bei dieser Migration werden alle Daten, Webinhalte, Datenbanken, E-Mail-Konten/Postfächer und Einstellungen welche über Plesk konfiguriert wurden, auf das neue System übertragen.

  • Teilmigration Domains:
    Bei dieser Variante werden die Inhalte wie bei der vollständigen Migration auf das neue System übertragen, jedoch nur bei von Ihnen explizit aufgeführten Domains (Beispielsweise bei Entlastungs- oder Konsolidierungsmigrationen).

  • Teilmigration bestimmter Inhalte:
    In dieser Variante werden ausschließlich von Ihnen definierte Inhalte migriert, welche über Plesk verwaltet werden, wie Beispielsweise bestimmte Datenbanken oder E-Mail Konten.

Die Kosten des Migrationsservice werden nach Zeitaufwand mit 25 EUR/15 Minuten berechnet. Eine typische, reibungslose Migration dauert erfahrungsgemäß (abhängig vom Umfang) 30 bis 120 Minuten. Ein im Auftrag definiertes Kostenlimit sollten Sie dementsprechend wählen. Sollten wir davon ausgehen, dass die angegebene Zeit nicht ausreicht, wird unser Support Sie kontaktieren, um weiteres Vorgehen zu besprechen. Eine bessere Kostenabschätzung geben wir Ihnen gerne nach einer ersten Prüfung des konkreten Servers.

Bitte beachten Sie, dass die Host Europe GmbH sich vorbehält, Migrations-Aufträge in Einzelfällen ohne nähere Begründung abzulehnen.

 

Wie läuft eine solche Migration ab?

Die Migration würde in den ersten Schritten zunächst geprüft werden, ob gewisse Rahmenbedingungen (nachfolgend) erfüllt werden; dies wird durch folgende drei Schritte geprüft:

  1. Zunächst findet eine Vorabprüfung statt, ob die Gegebenheiten eine Migration generell ermöglichen, oder ob es zu erwartbaren Problemen kommen könnte (Konnektivität, Zugangsdaten, Speicherkapazitäten, Lizenzen, etc.)
  2. In diesem Schritt werden über den Migrationsmanager Module und etwaige Komponenten ermittelt, welche auf dem neuen System zur Verfügung stehen müssen, um die entsprechenden Applikationen zu betreiben und installieren diese.
    (Wichtig - Ausnahme bilden veraltete Versionen von Modulen wie beispielsweise bei PHP, welche in dem Fall nicht installiert würden, um Sicherheitsrisiken zu minimieren. In diesen Fällen werden die vom Distributor ausgegebenen, neueren Versionen zur Verwendung herangezogen)
  3. Etwaige Firewall-Konfigurationen werden geprüft und übertragen.

Sind die obigen Rahmenbedingungen erstellt, werden die tatsächlichen Daten und Konfigurationen übertragen. Im Anschluss daran werden die entsprechenden Nacharbeiten durchgeführt:

  • Eine Sichtprüfung der migrierten Web-Applikation auf Funktionalität.
  • Etwaige Anpassungen an die neue IP-Adresse für Zusatzprodukte (Monitoring, FTP-Backup, Cluster-IP, etc.).
  • Abschließend wird das Nameserver-Update der betroffenen Domains angestoßen, damit diese dann auf das neue Produkt verweisen.
    (Wichtiger Hinweis: Dies ist nur dann möglich, wenn die betroffenen Domains über Host Europe verwaltet werden. Bei einer Verwendung extern verwalteter Domains, muss das Nameserver-Update durch Sie veranlasst werden. Des Weiteren kann es bei einem Nameserver-Update dazu kommen das die Domains erst nach spätestens 48 Stunden weltweit propagiert sind, d.h. dass die Domains erst danach auf dem neuen Server erreichbar sind.)
 

Welche Arbeiten können im Rahmen der Migration nicht durchgeführt werden?

  • Anpassung von Domains (Domainupdates) bei externen Domains.
  • Kompatibilitätsanpassungen von verwendeten Applikationen und/oder anderweitigen für den Betrieb erforderlichen Mechanismen. Es ist z.B. nicht zu erwarten, dass Anwendungen, die auf einem älteren Server unter älterem PHP laufen ohne Weiteres mit den aktuell verfügbaren Versionen kompatibel sein werden. Ggf. notwendige Aktualisierungen Ihrer Anwendungen sind nicht Teil des Umzugs!
  • Migration von nicht Plesk verwalteten Daten/Applikationen

otto.friedrich@hosteurope.de xanthippe.ypsilante@hosteurope.de hercules.ikarus@hosteurope.de