Antworten auf Ihre häufigsten Fragen

Welche Möglichkeiten habe ich zur Einrichtung einer Weiterleitung?
pdf print

Um Ihre Domain auf einer andere Adresse weiterzuleiten, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Ein wichtiger Unterschied ist dabei, ob die Weiterleitung client- oder serverseitig erfolgt. Erfolgt die Weiterleitung clientseitig, also lokal beim Besucher Ihrer Domain, können Sie nicht wissen, ob die Weiterleitung funktionieren wird, da dies von den Fähigkeiten des Clients abhängig ist. Klappt die Weiterleitung clientseitig nicht, kann dies dazu führen dass nicht Ihre komplette Homepage von einer Suchmaschine erfasst wird. Dies kann dann auch (muss aber nicht) zur Abwertung im Suchmaschinen-Ranking führen. Daher empfehlen wir immer, eine serverseitige Weiterleitung anzulegen. Die verschiedenen Möglichkeiten zur serverseitigen Weiterleitung werden im folgenden Abschnitt erklärt.

Serverseitige Weiterleitungen

Weiterleitung im KIS einrichten

Dies ist die einfachste Möglichkeit und besonders dann zu empfehlen, wenn Sie keine oder wenig technische Kenntnisse haben. Wie diese Möglichkeit funktioniert, wird in folgendem FAQ-Artikel im Abschnitt "Domain umleiten" erklärt: Wie kann ich Domainzuordnungen editieren / mehrere Domains verwalten?

Weiterleitung per DNS (A-Record oder CNAME)

Wenn Sie bei einem externen Anbieter eine Seite erstellt haben, aber Ihre bei uns registrierte Domain mit dieser Seite verbinden möchten, werden Sie höchstwahrscheinlich diese Methode nutzen. Wie dies funktioniert, wird in dem folgenden FAQ-Artikel erklärt: Wo kann ich Nameserver-Einträge für meine Domains vornehmen / A-, MX-Records setzen?

Weiterleitung durch eine .htaccess-Datei

Dieses Verfahren ist flexibler als die Weiterleitung im KIS, allerdings auch etwas schwieriger einzurichten. Erstellen Sie dafür eine Textdatei namens ".htaccess" mit folgendem Inhalt (falls eine solche schon existiert, erweitern Sie diese).

Redirect / http://www.domain.tld/neuesziel

Ersetzen Sie dabei "/" durch den Domainpfad innerhalb Ihres Webspace, der umgeleitet werden soll, und "www.domain.tld/neuesziel" durch die Adresse, auf die Sie weiterleiten möchten. Laden Sie dann die Datei in das Verzeichnis hoch, aus dem weitergeleitet werden soll (oder in ein übergeordnetes Verzeichnis).

Beispiele:

Angenommen, die Verzeichnisstruktur in Ihrem Webspace ist wie folgt:

/nur-ein-beispiel.de
/www
/www/bilder
/www/cms
/www/webseiten
/www/umleitung

Als Datenverzeichnis ("DocumentRoot") für Ihre Domain "www.hier-bitte-ihren-domainnamen-einsetzen.de" haben Sie wie in den FAQ beschrieben "/www" ausgewählt. Sie möchten nun, dass beim Zugriff auf "http://www.hier-bitte-ihren-domainnamen-einsetzen.de/umleitung/" auf die neue Adresse "http://www.nureinbeispiel.de/" verwiesen wird. Dies erreichen Sie mittels einer .htaccess-Datei:

Redirect /umleitung/ http://www.nureinbeispiel.de

die Sie nach /www/ oder wahlweise /www/umleitung hochladen.

Die Weiterleitungsquelle ("/umleitung/") ist relativ zum o.a. DocumentRoot. Wenn Ihre Webseiten als in "/www/webseiten" liegend definiert sind, lautet der Pfad in der .htaccess entsprechend nur noch "/".

Wenn die Umleitung dauerhaft sein soll (sogenannter 301 Redirect) müsste die Zeile in Ihrer .htaccess so aussehen:

Redirect 301 /umleitung/ http://www.nureinbeispiel.de

Clientseitige Weiterleitungen

Weiterleitung via HTML (nicht empfohlen)

Aus den oben genannten Gründen raten wir von dieser Art der Weiterleitung ab! Falls Sie diese dennoch nutzen möchten, fügen Sie den gewünschten Block dafür in eine Datei namens "index.html" ein und laden Sie diese in das Verzeichnis der Domain hoch. Bitte ersetzen Sie die fett markierten Textstellen entsprechend:

<html>
<head>
  <title>Ihre Domain</title>
  <meta http-equiv="Content-type" content="text/html; charset=iso-8859-1" />
  <meta http-equiv="refresh" content="0; URL=www.ziel-domain.tld" />
</head>
<body>
  Sie werden weitergeleitet... Falls nicht, klicken Sie hier:
  www.ziel-domain.tld
</body>
</html>

Weiterleitung via JavaScript (nicht empfohlen)

Diese Methode setzt voraus, dass der Besucher Ihrer Domain die Ausführung von Javascript zulässt. Aus den oben genannten Gründen raten wir von dieser Art der Weiterleitung ab! Falls Sie diese dennoch nutzen möchten, lautet der Quelltext entsprechend:

<html>
<head>
  <title>Ihre Domain</title>
  <script language="javascript">
  <!--
    window.location.href="www.ziel-domain.tld";
  // -->
  </script>
</head>
<body></body>
</html>

Frame-Weiterleitung (nicht empfohlen)

Dieses Verfahren ist veraltet, weil zum Beispiel Suchmaschinen damit nichts anfangen können. Daher raten wir davon ab! Der HTML-Code dafür würde wie folgt aussehen, passen Sie die fett markierten Stellen an:

<html>
<head>
  <title>Ihre Domain</title>
</head>
<body>
  <frameset rows="100%,*" frameborder="0" framespacing="0" border="0">
    <frame src="www.domain.tld/neuesziel/" name="HostEurope-Forward" noresize>
  </frameset>
  <noframes>
    Ihr Browser kann diese Seite leider nicht anzeigen!
    Bitte rufen Sie <a href="www.domain.tld/neuesziel">www.domain.tld/neuesziel/</a> manuell auf.
  </noframes>
</body>
</html>


otto.friedrich@hosteurope.de xanthippe.ypsilante@hosteurope.de hercules.ikarus@hosteurope.de