Antworten auf Ihre häufigsten Fragen

Welche Informationen kann ich im WooCommerce Status einsehen?

Dieser Artikel richtet sich an Kunden mit einem Managed Wordpress eCommerce Produkt.

Systemstatus

WooCommerce bietet Ihnen die Möglichkeit an sich den System Status Ihres Shops anzeigen zulassen, Logen Sie sich hierzu bitte in Ihr "Mein Hosting" ein (Erläuterung Login). Klicken Sie nun auf "Webseite bearbeiten" um ins Wordpress Backend zu geladen. Sie finden nun auf der Linken Seite den Menüpunkt WooCommerce, unter diesem finden Sie den Unterpunkt Status.

 

WordPress Umgebung

In diesem Bereich sieht man die ersten wichtigen Informationen die man brauchen könnte, z.B. zur Fehleranalyse.

Hier sieht man, welche URL verwendet wird, welche Version WooCommerce sowie WordPress hat, welches Speicherlimit hinterlegt ist, welche Sprache und noch ein paar Infos.

In diesem Beispiel sieht man z.B. das WordPress noch nicht aktuell ist. Dies wird als Rot deklariert.

Zusätzlich wird hier das Log-Verzeichnis an gemeckert, da es nicht beschreibbar ist. Jedoch könnten Log-Files hier manchmal hilfreich sein, gerade bei Zahlungen die eventuell nicht klappen.

 

Server-Umgebung

Hier sehen Sie alle Informationen zu dem Server, wo Manage WordPress installiert ist.

Hier wird auch ein kleiner Check durchgeführt um zu schauen, ob alle Module installiert sind, die WooCommerce brauchen könnte.

 

Datenbank

Hier ist das Herzstück von WooCommerce, die Datenbank. Zu sehen ist zuerst die WooCommerce Datenbank Version. Diese kann sich mit einem Update ändern. Hier wird jedoch der Kunde mit einem großen Banner Informiert, falls das sein sollte.

Zusätzlich sehen wir hier welche Datenbank-Präfix. Dieser ist hilfreich in der Datenbank zu finden. Da jedoch nur ein Präfix in der Datenbank vorhanden ist, wäre dies fürs erste zu vernachlässigen, kann aber später trotzdem hilfreich sein.

Nun sieht man hier auch die Größe der Gesamten Datenbank, sowie jede verwendete Datenbank von WooCommerce.

 

Inhaltstypen-Anzahl

Hier wird aufgelistet, wie viele Inhalte es in Ihrer Wordpress-Installation mit WooCommerce gibt.

In diesem Beispiel gibt es z.B. 15 Anhänge, 4 Bestellungen, 8 Produkte etc.

 

Sicherheit

Hier wird geprüft, ob WooCommerce und Wordpress mit https aufgerufen wird.

Dies sollte bei der Zahlungen berücksichtigt werden. Da hier alle Pakete ein SSL-Zertifikat inkludiert haben und automatisch ausgestellt wird, sollte hier immer ein Grüner Haken sein.

 

Plugins

Hier sieht man, welche Plugins in WordPress installiert sind, welche inaktive sind und welche "Must Use"-Plugins sind.

 

Einstellungen

Hier sieht man einen Überblick von WooCommerce Einstellungen die gemacht wurden.

 

WooCommerce Seiten / Themes

WooCommerce verwendet zum Anzeigen vom Shop, Warenkorb, Kasse etc eine eigene Seite.

Diese kann man hier einsehen. Zudem kann eine Änderung der Seiten direkt über den Link durchgeführt werden.

Zusätzlich sieht man hier, welches Theme aktiv ist und ob es ein Child-Theme gibt.

Ebenfalls sieht man hier, welche Datei vom Theme verwendet wird, wodurch sich WooCommerce anders gestalten lässt.

 

Aktionsplaner

Den Aktionsplaner kann man als Cronjob-Manager sehen.

Hier wird angezeigt, wie viele schon bearbeitet wurden, ob der Status abgeschlossen ist oder noch läuft und was das neueste geplante Datum war.

 

Werkzeuge

Auf dieser Seite, kann man verschiedene integrierte Tools von WooCommerce verwenden, die manchmal sehr hilfreich sein können. Dies ist z.B. bei den Abgelaufene Transients, die die Datenbank unnötig Größer machen könnten. Zusätzlich kann man hier auch Daten löschen wie z.B. Kundensitzungen, Cache, Analyse-Cache.

Ebenfalls kann man hier überprüfen lassen, ob alle Datenbanktabellen vorhanden sind und auch diese aktualisieren. Hier bitte immer auf die Hinweise achten. Wenn etwas mit Anmerkung steht, vorher IMMER eine Sicherung durchführen, da hier etwas gelöscht oder überschrieben wird, was sonst nicht mehr rückgängig gemacht werden kann.

 

Log-Dateien

In diesem Bereich können Sie Log-Dateien zu WooCommerce anschauen, wie z.B. Fatal-Errors wenn z.B. ein Plugin nicht richtig funktioniert. Je nachdem welche zusätzliche Plugins installiert haben, können hier auch weitere Logs zur Verfügung stehen. Wenn z.B. ein Bezahl-Plugin wie PayPal hinterlegt ist, werden hier auch Logs gespeichert (wenn dies aktiviert ist) ob eine Zahlung funktioniert hat oder nicht. Hier kann man dann auch gegebenenfalls feststellen, ob es bei der Zahlung zu Problemen kam.

Die Logs bleiben für 30 Tage bestehen, bevor diese automatisch gelöscht werden.

 

Geplante Aktionen

Hier werden die abgeschlossenen WooCommerce Cronjobs aufgeführt, sowie ob etwas noch ansteht oder gerade ausgeführt wird. Dies sind z.B. nach einem Update von WooCommerce die Bereinigung und Auffrischung der Datenbank, automatische Löschungen von Kundenkonten etc.


otto.friedrich@hosteurope.de xanthippe.ypsilante@hosteurope.de hercules.ikarus@hosteurope.de