Antworten auf Ihre häufigsten Fragen

Wie richte ich eigene Seiten für WebServer-Fehlercodes ein ?
pdf print

Dieser Artikel beschreibt, wie Sie für Ihr Produkt eigene Fehlermeldungen anzeigen lassen können, wenn der Webserver einen Fehlercode zurückliefert.

Wenn Sie möchten, dass statt der gewöhnlichen Fehlermeldungen wie...

...den Besuchern eine eigene Meldung angezeigt wird, gehen Sie wie folgt vor:

  • Entwerfen Sie eine HTML-Seite, die die Fehlermeldung auf eine Ihnen angenehme Art und Weise darstellt.
  • Laden Sie die Seite auf Ihren Webspace hoch. Achten Sie dabei auch auf möglicherweise verlinkte Bilder etc. ebenfalls hochgeladen werden, so dass die HTML-Seite korrekt darauf verweist.
  • Navigieren Sie im KIS zum Punkt Produktverwaltung - Ihr Produktbereich - Konfigurieren - Zugriffsverwaltung - Zugriffsverwaltung/Fehlerseiten.
  • Lassen Sie dort die Voreinstellungen unverändert und wählen Sie "Aktivieren", wodurch die Einstellungen in die Serverkonfiguration geschrieben werden. Sie können die Meldungen bei Bedarf auch pro Verzeichnis einstellen, dann geben Sie den Pfad ein oder browsen danach:

    Dann erscheint ein entsprechender Eintrag, bei dem Sie auf "festlegen" klicken:

    Dort sehen Sie dann das folgende Menü...

    ...wo Sie den Pfad der relevanten Datei(en) relativ zum Webverzeichnis (DocumentRoot) eingeben und "speichern". Alternativ können Sie auch externe Links (bis auf Fehler 401) angeben. Bitte achten Sie darauf, dass der IE ggf. nur Meldungen anzeigt, die größer als 512 Byte sind.

    | Wichtig |
    Bitte beachten Sie, dass Sie die Fehlerseiten _nicht_ im Verzeichnis "/error" anlegen können, da "error" ein global verwendeter Alias ist (wie z.B. cgi-bin)! Beachten Sie bitte, dass eigene 403 Fehlerseiten aus technischen Gründen nicht für den Aufruf des Pfades '/' einer Domain wirksam sind.


otto.friedrich@hosteurope.de xanthippe.ypsilante@hosteurope.de hercules.ikarus@hosteurope.de