Antworten auf Ihre häufigsten Fragen

Welchen Zeitpunkt der Umstellung soll ich beim Produktwechsel wählen?
pdf print

Bei einem Tarifwechsel kann es sein, dass dem Ihrem Produkt eine neue IP-Adresse zugeordnet wird. Dieser Umstand kann unter Anderem bei der Erreichbarkeit der eigenen Homepage oder von eingehenden/ausgehenden E-Mails ein Problem darstellen.

Das Problem

Bei bestimmten Produktwechseln (z.B. von einem WebHosting Paket in einen WebServer) wird der Server, auf dem das aktuelle Paket liegt, gewechselt. Damit verbunden ist auch der zwingende Wechsel der IP-Adresse. Problematisch dabei ist jedoch, dass dadurch Ihre Domain temporär nicht erreichbar ist und auch die E-Mails in diesem Zeitraum eventuell nicht zugestellt bzw. abgerufen werden können.

Die Ursache für die temporäre Nichterreichbarkeit

Bei der Vielzahl an Domains und Webseiten ist es äußerst schwer, den Datenbestand auf allen Nameservern gleich zu halten. Darum wurde die Time to Live (TTL) eingeführt. Diese bestimmt, wie lange die Zuordnung einer IP-Adresse zu einer Domain auf einem Nameserver aktuell bleibt. So könnte die TTL für hosteurope.de z.B. 15 Minuten betragen. Die Nameserver fragen also alle 15 Minuten den Status der Domain ab. Grundsätzlich kann auf Grund des dezentralen Domain Name System (DNS) eine Umstellung der IP-Adresse hinter einer Domain bis zu 48h dauern, abhängig davon wie der Wert eingestellt ist. Manche Internetanbieter, bei dem der heimische DSL-Anschluss gemietet wird, stellen aber meist eigene Regeln auf und ignorieren die TTL der Domain. So kann es z.B. sein, dass der Wert bei Anbieter "A" pauschal auf 48h Stunden steht, bei Anbieter "B" jedoch nur 8h, obwohl die  eingestellte TTL nur 15 Minuten beträgt.

Die Lösung - Vertragsumstellung in 24 Stunden

Da wir die Ausfallzeit der Internetpräsenzen unserer Kunden möglichst gering halten wollen, gibt es die Möglichkeit im KIS bei der Vertragsumstellung einzustellen, wann die Umstellung stattfindet:

Voreingestellt ist die Umstellung in ca. 24 Stunden. Bei dieser Variante wird die temporäre Nichterreichbarkeit minimiert,  da wir die TTL für die Domain(s) dann auf 300 Sekunden heruntersetzen.

Vorteil: Auf den Nameservern "spricht sich herum", dass der Wert jetzt 300 Sekunden beträgt. Im Idealfall prüfen die Nameserver ab dann alle 300 Sekunden, ob sich etwas an der IP-Adresse hinter dem Server geändert hat. Somit beträgt theoretisch die Ausfallzeit bei der Umstellung (nach 24 Stunden) maximal 300 Sekunden.

Bitte beachten Sie jedoch, dass die Ausfallzeit hier auch variieren kann, dies hängt immer vom eigenen Internetanbieter ab!

Die Alternative - Sofortige Vertragsumstellung

Wie Sie im obigen Screenshot sehen können, ist auch eine sofortige Vertragsumstellung möglich. Bei dieser Variante wird die TTL nicht geändert, der oben beschriebene Vorteil entfällt dann. Allerdings kann diese Variante Sinn machen, wenn Sie den Produktwechsel z.B. machen wollen, weil Ihr Speicherplatz überschritten wurde.


otto.friedrich@hosteurope.de xanthippe.ypsilante@hosteurope.de hercules.ikarus@hosteurope.de