Antworten auf Ihre häufigsten Fragen

Wo kann ich meinen Virtual Server Linux steuern?

Sie haben bei Ihrem Virtual Server Linux die Möglichkeit, Steuerungsvorgänge über das MYH-Panel durchzuführen, bei älteren Servern (bis September 2021 angeboten), ist dies direkt im KIS möglich.

Virtual Server 10+

Loggen Sie sich ins MYH-Panel ein (Produktverwaltung - Virtual Server 10+ - Schaltfläche "Login").
Dort finden Sie das Menü "Serveraktionen", wo Sie verschiedene Serveraktionen durchführen können:


Neben starten, stoppen und neu starten steht Ihnen hier auch die Neuinstallation zur Verfügung ("Server neu aufsetzen"). Des weiteren können Sie (falls vorhanden) Zugriff auf Plesk nehmen (Schaltfläche "Plesk starten").

Was ist die "Wiederherstellungskonsole"?

Die Wiederherstellungskonsole ist eine Recovery-Konsole (VNC über Browser), mit der Sie direkt ins System eingreifen können, auch wenn SSH-Zugriff nicht möglich ist. Die Konsole öffnet sich in einem neuen Browser-Fenster.

 

Ältere Virtual Server (bis September 2021 angeboten)

Die Funktion finden Sie nach Anmeldung im KIS unter: "Produktverwaltung > Virtual Server > *Ihr Paketname* > Aufträge > Starten / Stoppen / Reparieren / Offline-Management". Dort können Sie folgende Funktionen nutzen:

 

 

- Starten oder stoppen Sie Ihren Virtual Server oder führen Sie einen Neustart durch.
- Starten oder stoppen Sie den Reparaturmodus (Rettungssystem) Ihres Servers.
- Aktivieren oder deaktivieren Sie das Offline-Management. (HINWEIS: Ab Virtual Server 7.0 muss dieses deaktiviert sein, da es ansonsten zu Fehlern führen kann)
  1. Was ist der "Reparaturmodus"?:
    • Sie können Ihren Virtual Server im sog. Reparatur-Modus neu starten. Dieser startet eine Minimalsystem, das einen SSH-Zugang bereitstellt und Ihre Daten unter /repair/ verfügbar macht. Dies kann Ihnen manuelle Reparaturen am System ermöglichen. Es erfolgen so keine automatischen oder gar selbstständigen Reparaturmaßnahmen, erfahrene Benutzer werden so aber in die Lage versetzt, auch dann noch Änderungen am System vornehmen zu können, wenn dies auf andere Weise nicht mehr erreichbar ist. Bitte beenden Sie den Reparaturmodus nach Abschluss Ihrer Arbeiten an dieser Stelle auch wieder und starten Sie (wenn gewünscht) den Server neu.
  2. Was ist das "Offline-Management für Plesk"?:
    • Das Offline-Management ist eine Funktion der Virtualisierungssoftware, die dafür sorgt, dass Anfragen an Plesk nicht an den Server selbst geleitet werden, sondern eine Umleitung über das Wirtssystem stattfinden. Bei Plesk-Versionen bis 9.x stellen wir Server mit aktiviertem Offline-Management bereit, so dass wir in der Lage sind, ein allgemein gültiges SSL-Zertifikat zur Verschlüsselung auszuliefern. Ab Plesk 10 steht diese Funktion nicht mehr zur Verfügung, so dass das Offline-Management deaktiviert werden muss, damit Plesk normal erreichbar wird. Bitte beachten Sie, dass Sie ein eigenes SSL-Zertifikat (offiziell oder selbst-signiert) einbinden sollten, um eine sichere Verbindung zu gewährleisten. Sie können auch auf einem Server mit Plesk bis 9.x die Deaktivierung vornehmen, wenn Sie ein eigenes Zertifikat verwenden wollen.


otto.friedrich@hosteurope.de xanthippe.ypsilante@hosteurope.de hercules.ikarus@hosteurope.de