Antworten auf Ihre häufigsten Fragen

Was muss ich machen, wenn mein Server ein Störungen der Erreichbarkeit aufweist?

Wenn Ihr Server nicht mehr erreichbar ist oder er sich anders verhält als gewünscht, können viele Gründe dafür vorliegen. Anhand dieser Liste sollten Sie sich orientieren, damit die Erreichbarkeit und Funktion schnell wieder hergestellt werden kann.

Ist der Server nicht mehr erreichbar?

Wenn Ihre Internetseiten nicht mehr angezeigt werden oder der Mailserver nicht reagiert, kann es sein, dass nur der entsprechende Dienst nicht mehr läuft, der Server aber nach wie vor erreichbar ist. Probieren Sie deshalb zuerst, ob der Server noch per SSH/Remote Desktop (oder ping) erreichbar ist. Wenn ja, lassen sich die Probleme durch Neustart des betreffenden Dienstes meist schon beheben.

Ist der Server generell oder nur über Ihre Anbindung nicht erreichbar?

Wenn eine Störung Ihres Internetzugangs (z.B. in Form eines Routingproblems) vorliegt, scheint der Server ebenfalls nicht erreichbar. Daher ist ein Test über einen anderen Anbieter (wenn ohne Aufwand möglich) sinnvoll. Alternativ können Sie über http://www.traceroute.org die Erreichbarkeit Ihres Servers von verschiedenen Stellen weltweit testen. Auch das KIS bietet die Möglichkeit, eine Überprüfung der Erreichbarkeit Ihres dedizierten Servers per ping durchzuführen: Produktverwaltung > Server > Aktion "Verwalten" > Funktionstests > Ping Check.

Ist der Server vielleicht abgestürzt?

Als nächstes sollten Sie einen Reboot-Auftrag geben (siehe: Wie kann ich den Reboot-Service beauftragen?). Etwaige Probleme dabei werden Ihnen von uns mitgeteilt. Wenn dies alle paar Jahre auftritt ist dies kein Grund zur Besorgnis. Wenn Sie allerdings häufig rebooten müssen, sollte Ursachenforschung betrieben werden. Für dedizierte Server kann ein Reboot-Autrag im KIS eingereicht werden unter: Produktverwaltung > Server > Aktion "Aufträge" > Reboot-Auftrag.
Bei Virtual Server und Root Servern kann ein Reboot selbstständig ausgelöst werden, über das KIS oder Virtuozzo PowerPanel (Virtual Server) bzw. Control Panel (Root Server).

Vermuten Sie ein Software-Problem?

Wenn Sie Konfigurationsänderungen an Ihrem Server vorgenommen haben, kurz bevor es zu dem Ausfall kam, sollte diese natürlich nochmal geprüft werden. Wenn Sie ansonsten Konfigurationswünsche oder Aufträge haben und nicht weiterkommen, können Sie natürlich gerne einen Auftrag an das Systems-Management erteilen, das sich den Server dann ansieht. Bitte beachten Sie, dass für Aufträge zur Konfigurationsänderung Kosten entstehen können. Im KIS: Support > *Auswahl des Produkts über Drop-Down* > *Auswahl der genauen Produktes über Drop-Down* > *Link zum Systems-Management-Auftrag*. Mehr dazu hier:

Was ist ein Systems-Management-Auftrag?

Vermuten Sie ein Hardware-Problem?

Offensichtliche Hardware-Probleme bei dedizierten Servern (Netzteil defekt: Rechner aus) werden bei einem Reboot-Auftrag erkannt. Manche Fehler sind allerdings nicht offensichtlich und treten nur sporadisch auf (RAM, Festplatten, Lüfter, ...). Wenn Sie dies vermuten, können Sie eine Hardwareüberprüfung ("Server-Repair") innerhalb der vereinbarten SLA beauftragen. Dafür muss der Server einige Zeit (wenige Stunden) vom Netz genommen werden. Im KIS: Produktverwaltung > Server > Aktion "Aufträge" > Hardware-Reparatur-Auftrag.

Ist ein akutes Erreichbarkeits-Problem ausserhalb unserer Geschäftszeiten/der in den SLA vereinbarten Reaktionszeiten aufgetreten?

Auch dann helfen wir Ihnen gerne weiter. In diesem Fall fallen Kosten für einen Bereitschaftstechniker an, unabhängig von der Ursache des Problems. Wenn Sie z.B. den Tausch eines Lüfters nachts wünschen, ist dies kostenpflichtig; innerhalb der SLA-Zeiten dagegen kostenlos. Wenn Sie einen solchen Einsatz wünschen, kontaktieren Sie bitte unsere Hotline, die mit Ihnen die weiteren Schritte durchspricht. Den eigentlichen Auftrag können Sie danach per FAX oder über das KIS als Systems-Management-Auftrag erteilen.


otto.friedrich@hosteurope.de xanthippe.ypsilante@hosteurope.de hercules.ikarus@hosteurope.de