Antworten auf Ihre häufigsten Fragen

Wie kann ich für bestehende Domains Änderungsaufträge einreichen (UPD)?
pdf print

Dieser Artikel beschreibt die notwendigen Schritte, um für eine bestehende Domains über das KIS Änderungsaufträge (UPDates) einzureichen.

  1. Gehen Sie zunächst im KIS ins Menü " Produktverwaltung - Domainservices - Domain-Administration - Bestehende Domains bearbeiten".
  2. Wählen Sie die gewünschte Domain aus der Liste aus. Ggf. sind hierfür die Filterungsoptionen (bei großer Domainanzahl) hilfreich (Der Domain-Manager).
  3. Wenn Sie gleiche Updates für mehrere Domains einreichen möchten, beachten Sie bitte auch die Möglichkeiten der Gruppenverwaltung: Gruppenverwaltung von Domains.
  4. Nach dem Sie die Domain (mit oder ohne Filterung :) gefunden haben, setzen Sie davor das Häkchen und wählen Sie "...updaten" aus der Drop-Down-Box".
  5. Auf der nächsten Seite werden Sie vor die Wahl gestellt, welche Domainbereiche Sie updaten möchten. Diese Bereiche sind:
    • bei Reseller-Domains: Alle Kontakttypen und die Nameservereinträge
    • bei allen anderen Produkten: Inhaber, den Admin-C und die Nameservereinträge
    Setzen Sie einfach ein Häkchen vor alle Punkte, an denen Veränderungen vorgenommen werden sollen.
    Beispiel: Möchten Sie eine Kleinigkeit beim Admin-C und die kompletten Nameserver ändern, wählen Sie also beim Admin-C die Domain aus, von der wir die Daten der Domain übernehmen möchten, und den Nameserver, dessen Felder leer bleiben ("-- keine --"):
  6. Die nun voreingeblendeten Daten können beliebig angepasst werden. Es erscheinen nur die angewählten Teilbereiche; der Rest bleibt unverändert. Dann können Sie den Auftrag überprüfen und absenden. Etwaige neue Handles legt das System automatisch für Sie an. Über den Status des Domainupdates werden Sie per E-Mail an die am Anfang gewählte Adresse informiert.
    Bitte beachten Sie folgende Hinweise:
    • Folgende Angaben müssen beim Inhaber und Admin-C mindestens gemacht werden:
      • Vor- und Zuname/First and Last Name
      • Strasse/Street
      • Ort/City
      • PLZ/Zip-Code
      • Telefon/Phone
      • E-Mail-Adresse
      • Länderkürzel/ISO-Country-Code
    • Telefonnummer müssen im internationalen Format, ohne Sonderzeichen (außer dem "+") und Leerstellen angegeben werden (z.B. +498004678387).
    • Umlaute (ä, ö, ü, ß) sollten umgeschrieben werden (ae, oe, ue, ss)

Soll anstelle einer natürlichen Person eine Firma oder Organisation als Inhaber der Domain eingetragen sein, dann haben Sie diese zwei Optionen:

  • Den Firmennamen auf "First Name" und "Last Name" aufteilen und den Type auf ORG setzen.
  • Unter "First Name" und "Last Name" den gewünschten Ansprechpartner der Firma eintragen sowie unter "Organisation Name" den vollständigen Namen der Firma. Auch hier muss der Type dann auf ORG gesetzt werden.

Bitte beachten Sie, das die Länge des Firmen- oder Organisationsnamens auf Grund der Vorgaben der Vergabestelle 255 Zeichen (inkl. Leerzeichen) nicht überschreiten darf.

Die Punkte Admin-C und Tech-C werden analog zum o.g. letzten Beispiel eingegeben. Es kann entweder der gleiche Kontakt, oder auch für jede Rolle eigene Daten angegeben werden.

Die Felder für Zone-C können Sie leer lassen, da hier automatisch die Daten von Tech-C übernommen werden (sofern es bei der betreffenden TLD überhaupt einen Zone-C gibt).

Wichtig bei gTLD Domains (z.B. com, net, org etc.): Aufgrund einer neuen Vorgabe der "Internet Corporation for Assigned Name and Numbers" (ICANN), die am 01. Januar 2014 in Kraft getreten ist, sind alle Registrare verpflichtet, sicherzustellen das die Kontaktangaben bei Registrierung, Update und Transfer von gTLD Domains korrekt sind. Im Anschluss an die erfolgreiche Domain Registrierung/Übertragung wird hierzu eine E-Mail an die Inhaber E-Mail Adresse versendet, um die Verifizierung durchzuführen. Bitte öffnen Sie den in der E-Mail enthaltenen Link, wodurch die Überprüfung der Daten abgeschlossen wird. Sie haben 15 Tage Zeit, den Link aufzurufen und somit die Echtheit Ihrer E-Mail-Adresse und Kontaktdaten zu bestätigen, andernfalls wird die Domain suspendiert und ist dadurch nicht mehr erreichbar. Dieser Ablauf gilt nur für von ICANN verwaltete gTLD Domains.

Bei ccTLD Domains (z.B. de, at, ch, eu) gibt es diesen Verifizierungsprozess seitens der Vergabestelle derzeit nicht.


otto.friedrich@hosteurope.de xanthippe.ypsilante@hosteurope.de hercules.ikarus@hosteurope.de