Soziale Verantwortung und Nachhaltigkeit


Mit unserem Unternehmen sind wir Teil der Gesellschaft. Deshalb übernehmen wir Verantwortung, handeln ökologisch und sozial sinnvoll. Wir finden: Das ist ein selbstverständliches Ziel unternehmerischer Weitsicht. In unserem engsten sozialen Kreis, dem Unternehmen und dem eigenen Team bedeutet das zunächst, dass wir wertschätzend, respektvoll und unterstützend miteinander umgehen.

Nachhaltiges unternehmerisches Handeln

Nachhaltigkeit
„Nachhaltigkeit umfasst für uns den verantwortungsvollen und bewussten Umgang mit Ressourcen, Umwelt und Mitmenschen.“ Patrick Pulvermüller, Geschäftsführer der Host Europe GmbH

Nachhaltigkeit ist von Anfang an ein wichtiger Bestandteil unserer Firmenphilosophie und gehört seit 2009 auch offiziell zu den internen Unternehmensleitlinien von Host Europe.

Im aktuellen Nachhaltigkeitsbericht finden Sie ausführliche Informationen darüber, wie das Thema Nachhaltigkeit im Unternehmen gehandhabt wird und welche Ziele wir uns in diesem Zusammenhang für die Zukunft setzen.

Nachhaltigkeitsbericht 2012 (PDF)
Nachhaltigkeitsbericht 2009 (PDF)

Nur wer Mitarbeiter fördert, kann langfristig Erfolg haben.

Wir verstehen unsere Mitarbeiter als Menschen und nicht als Humankapital. Gemeinsam haben wir den Erfolg dieses Unternehmens möglich gemacht und da ist es nur fair, sich jederzeit auf Augenhöhe zu begegnen.

Wir sind daran interessiert, unsere Mitarbeiter langfristig an das Unternehmen zu binden und Ihre berufliche Qualifikation kontinuierlich auszubauen.

Besonders engagieren wir uns auch für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie – z. B. durch flexible Arbeitszeiten und eine eigene Betriebskita.







Weihnachtsspende 2012 mit Kundenbeteiligung:
5484 Host Europe Kunden haben abgestimmt.
Partner gesucht! Aktuell suchen wir Partnerunternehmen, die mit uns das Kinderbetreuungsangebot weiter ausbauen
Partner gesucht! Aktuell suchen wir Partnerunternehmen, die mit uns das Kinderbetreuungsangebot weiter ausbauen

Ein besonderer Ausdruck unseres unternehmerischen Selbstverständnisses und Eckpfeiler unseres hohen Qualitätsbewusstseins sind umfangreiche Schulungs- und Weiterbildungsangebote, über die sich unsere Mitarbeiter kontinuierlich weiterqualifizieren können. Und auch sonst tun wir alles, damit unsere Mitarbeiter sich bei uns wohlfühlen.

Ganz konkret heißt das für unsere Mitarbeiter:

  • Flache Hierarchien & Open-Door-Mentalität
  • Faires Gehalt und proaktive Gehaltserhöhungen
  • Vermögenswirksame Leistungen
  • Umfangreiche Schulungs- und Weiterbildungsangebote
  • Diverse kostenlose Verpflegungsangebote für die Mitarbeiter
  • In der Regel flexible Arbeitszeitgestaltung und Arbeitsmodelle, die junge Familien unterstützen
  • Voller Zeitausgleich von Überstunden
  • Sonderurlaub bei Hochzeit, Geburt und Umzug
  • Nichtraucherschutz
  • Nebentätigkeitsregelungen
  • Hochwertige und ergonomische Ausstattung des Arbeitsplatzes
  • Barrierefreie Büro- und Gebäudekonzeption
  • Überdurchschnittliche Zahl betrieblicher Ausbildungsplätze
  • Faire Behandlung von Praktikanten

Familie und Beruf verbinden

Familie und Beruf verbindenSeit 2009 betreibt die Host Europe GmbH eine betriebliche Kindertageseinrichtung mit 10 Plätzen für Kinder unter drei Jahren.
Durch eine betriebseigene oder betrieblich geförderte Kindertageseinrichtung haben Eltern die Möglichkeit, früh nach der Geburt eines Kindes wieder in den Beruf zurückzukehren und schnell wieder in eine Vollzeit-Beschäftigung zurückzufinden. Durch die Nähe zum Betrieb ist sogar das Stillen während der Arbeitszeit möglich. Durch Öffnungszeiten, die dem Berufsalltag angepasste sind, sowie durchgehenden Betrieb auch in der Ferienzeit haben die Eltern die Möglichkeit, ihre Arbeits- und Urlaubszeiten flexibel zu handhaben und können ihren Jahresurlaub ohne Vorgaben verplanen. Auf die Qualität der Betreuung kann das Unternehmen einen positiven Einfluss ausüben, indem beispielsweise nicht nur der gesetzlich vorgeschriebene Personalschlüssel für die Betreuung zur Verfügung gestellt wird und notwendige Anschaffungen schnell und unbürokratisch getätigt werden können.

Da der Bedarf vorhanden ist, würden wir gerne auch Betreuungsplätze für Kinder bis 6 Jahren für unsere Mitarbeiter anbieten. Dazu suchen wir aktuell noch Partnerunternehmen.

Partnerunternehmen für Kita-Projekt gesucht!

Momentan genießen unsere Mitarbeiter die Kinderbetreuung – allerdings nur bis ihr Kind drei Jahre alt wird. Danach muss es in einen anderen Kindergarten wechseln. Dort sind häufig die Öffnungszeiten nicht mit einer Vollzeitbeschäftigung vereinbar, ausgedehnte Schließzeiten schränken die Eltern zusätzlich ein und die Betreuungsqualität stimmt leider auch nicht immer. Für unsere Eltern bedeutet dies, dass sie häufig gezwungen sind, ihre Arbeitszeiten zu reduzieren, wenn ihre Kinder die Kita wechseln müssen. An diesem Punkt möchten wir gerne ansetzen und eine Weiterbetreuung in einer betrieblichen Tageseinrichtung ermöglichen.

Zwei Jahre lang haben wir dazu verschiedenste Möglichkeiten evaluiert und Vorarbeiten geleistet. Mit der educcare GmbH wurde ein zuverlässiger und starker Träger gefunden, der im November die Trägerschaft unserer bestehenden Betriebskita übernommen hat und uns in Sachen Erweiterung bereits seit Ende 2010 unterstützt.

Ein genehmigungsfähiges Grundstück im Gewerbegebiet Airport Business Park in Köln-Gremberghoven konnte gefunden werden, sowie ein Investor, der bereit ist, den Bau des Kita-Gebäudes zu finanzieren.

Auch die Jugendämter haben unser Vorhaben bislang sehr unterstützt, so dass der Genehmigung nichts im Wege stehen sollte. Leider ist das Grundstück so groß, dass eine Bebauung nur dann wirtschaftlich sinnvoll wäre, wenn es uns gelingt, eine viergruppige Einrichtung zu eröffnen. Die Mieten wären dann für jede der Gruppen tragbar. Alternative Grundstücke in der Nähe sind nicht vorhanden oder nicht genehmigungsfähig.

Geplant sind 3 Gruppen für Kinder unter drei Jahren, sowie eine Gruppe für Kinder von 2 – 6 Jahren. Insgesamt wäre in dieser Gruppenkonstellation Platz für 50 Kinder. Von den Plätzen her würde die Host Europe GmbH eine Gruppe für Kinder unter 3 sowie 10 Plätze für Kinder von 2-6 abnehmen.

Wir würden uns sehr freuen, wenn sich Unternehmen finden, die Interesse daran haben, die weiteren zur Verfügung stehenden Plätze abzunehmen. Pro Platz und Monat liegen die Kosten voraussichtlich bei ca. 300 – 500 Euro. Die Öffnungszeiten und viele andere Punkte könnten pro Gruppe individuell festgelegt und so an den Bedürfnissen der möglichen Partner ausgerichtet werden.

Bei Interesse oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Janine Poullie Janine Poullie
Verantwortlich für den Bereich CSR bei der Host Europe GmbH
E-Mail: csr@hosteurope.de
Telefon: 02203-1045-7260
Website: http://www.hosteurope.de

Leider gibt es viele Menschen, die es nicht so gut getroffen haben wie wir. Diesen möchten wir unter die Arme greifen – soweit wir dies als mittelständisches Unternehmen leisten können. Deshalb spenden wir jedes Jahr an regionale gemeinnützige Organisationen

Weihnachtsspende 2012 mit Kundenbeteiligung

5854 Host Europe-Kunden haben per Internet Voting abgestimmt, welche gemeinnützigen Organisationen wir in welcher Höhe mit unserer Weihnachtspende unterstützen. Da 2012 leider weniger Kunden abgestimmt haben als in den vergangenen beiden Jahren, wollen wir verhindern, dass die Spende geringer ausfällt und haben wir uns dazu entschlossen, die Gesamtspendensumme auf 12.000 Euro aufzustocken. Diese Summe wird analog zum Anteil der abgegebenen Stimmen verteilt:

Kalker Kindermittagstisch e.V.

Kalker Kindermittagstisch e.V.

8.436 Euro (70,3%)
www.kalkerkindermittagstisch.de

Tierschutzverein Dormagen e.V.

Tierschutzverein Dormagen e.V.

2.040 Euro (17%)
www.tierheim-dormagen.de

Aidshilfe Köln e.V.

Aidshilfe Köln e.V.

1.524 Euro (12,7%)
www.aidshilfe-koeln.de

Schon eine Tradition: Unsere Weihnachtsspende

In den Jahren 2010 und 2011 haben wir uns hinsichtlich unserer Weihnachtsspende bewusst auf Projekte und Vereine in der Region konzentriert und unsere Kunden mitbestimmen lassen, wohin das Geld fließen soll. Wir haben uns sehr gefreut, dass es über 10.000 Rückmeldungen von Kunden auf unsere Aktionen hin gab und so viele sich dazu entschieden haben, aktiv Einfluss darauf zu nehmen, wie die Gelder verteilt werden. Wir hoffen, dass durch das Bekanntmachen der Vereine und Projekte im Rahmen unserer Weihnachtsspende auch andere Unternehmen oder Privatpersonen dazu animiert werden, ebenfalls Spenden zu leisten.

Empfänger unserer Weihnachtsspendenaktion 2011:

Himmel un Ääd e.V.

Verein gegen Kinderarmut
www.himmelunaeaed.de

Zartbitter e.V.

Kontaktstelle gegen sexuellen Missbrauch
www.zartbitter.de

subvenio e.V.

Verein für Opferschutz
www.subvenio-ev.de

Bei der Auswahl der Spendenempfänger war es uns wichtig, dass sie einen regionalen Bezug haben und möglichst viel mit der geleisteten Spende erreicht werden kann. Neben den reinen Geldspenden gab es im Laufe der beiden Jahre eine Vielzahl von Sachspenden (z.B. ausgediente Büromöbel und Rechner). Darüber hinaus gibt es – auf Anregung unserer Mitarbeiter – regelmäßig Spendenaktionen, an denen diese sich beteiligen können.

Sponsored Webhosting

Damit sich auch Vereine und Projekte ohne großes Budget eine Homepage leisten können, bieten wir bei Erfüllung unserer Kriterien Social Sponsoring, also Voll- und Teilsponsorings unserer Produkte, an. Einen besonderen Schwerpunkt legen wir dabei auf wohltätige Vereine, Projekte und Institutionen. Dabei hat sich die Zahl der gesponserten Partner stetig gesteigert und seit 2005 mehr als verdoppelt.

Anzahl der aktiven Social Sponsorings zum 01.01. jedes Jahres

Das Volumen der Social Sponsorings betrug in den Jahren 2010 und 2011 monatlich mehr als 1000 Euro.

Das Pro Klima-Hosting-Programm von Host Europe

Konsequentes umweltgerechtes Hosting machen Host Europe zu einem Vorreiter in punkto Green IT. So unternimmt Host Europe umfangreiche Anstrengungen, um den CO2-Gehalt der Atmosphäre zu reduzieren und den Energieverbrauch durch ein Höchstmaß an Energieeffizienz weiter zu minimieren.

Die in unserem Rechenzentrum verbrauchte Energie wird zum größten Teil aus Wasserkraft gewonnen.

25% höhere Energieeffizienz des Host Europe Rechenzentrums

Das neue Rechenzentrum von Host Europe bietet eine 25 Prozent höhere Energieeffizienz im Vergleich zu einem Rechenzentrum herkömmlicher Bauweise. Freie Kühlung reduziert den Energiebedarf um bis zu 33%. Durch den Einsatz stufenlos regulierbarer EC-Ventilatoren lässt sich der Verbrauch nochmals um 22% senken. Host Europe erzielt damit Energieeinsparungen von über 4.000 MWh jährlich und wurde dafür 2009 mit dem dena-Label „Good Practice Energieeffizienz“ ausgezeichnet.

Mehr Informationen zum Rechenzentrum

Energie sparen mit Marken-Hardware und -Software

Host Europe setzt ausschließlich auf Markenhardware und nutzt als größter Virtualisierungsprovider Europas das Potenzial der Virtualisierungstechnologie, wo es sinnvoll und möglich ist. Das garantiert hervorragende Performance für professionelle Anwendungen und erhöht die Energieeffizienz der einzelnen Server.

Aktive Verantwortung für unsere Zukunft

Host Europe engagiert sich national im eco-Arbeitskreis Datacenter und international bei Climate Savers Smart Computing. Host Europe ist damit aktiv an der Verbesserung der Energieeffizienz und der Entwicklung von Qualitätsstandards für den Rechenzentrumsbetrieb beteiligt.

CO2-Reduzierung mit Plant A Tree – Das Extraplus für unsere Umwelt

Seit 2010 schaffen wir mit unserem Plant a Tree-Programm einen greifbaren Mehrwert für unsere Umwelt.
Seit 2010 schaffen wir mit unserem Plant a Tree-Programm einen greifbaren Mehrwert für unsere Umwelt.

Mit unserem Plant A Tree-Programm tragen wir Tag für Tag aktiv zur Reduzierung des CO2 bei, die der Betrieb von Servern mit Strom aus dem herkömmlichen Energiemix verursachen würde. Host Europe hat bereits über 80.000 Baumeinheiten gespendet und damit über 32.000 Tonnen CO2 neutralisiert.

Das Plant a Tree-Programm realisieren wir mit unserem Partner PRIMAKLIMA -weltweit- e.V.

www.prima-klima-weltweit.de

CO2-Neutralisierung mit Plant a Tree

Seit 2010 schaffen wir mit unserem Plant a Tree-Programm einen greifbaren Mehrwert für unsere Umwelt. Das Plant a Tree-Programm realisieren wir mit unserem Partner „PRIMAKLIMA -weltweit- e.V.“ PRIMAKLIMA ist ein Verband, der weltweit Kompensationsprojekte durchführt, die das Ziel haben, den atmosphärischen CO2-Gehalt weiter zu verringern.

Im Rahmen unseres Plant a Tree-Programms haben wir bereits über 80.000 Baumeinheiten pflanzen lassen. Jeder neugepflanzte Baum absorbiert ca. 8 kg CO2 pro Jahr. Bei einer durchschnittlichen Lebensdauer von ca. 50 Jahren pro Baum können somit 400 kg CO2 neutralisiert werden.

Beispielrechnung:
1 Baum ca. 50 Jahre Lebenszeit= ca. 400 kg CO2 neutralisiert
80.000 Bäume= über 32.000 t CO2 neutralisiert

Wir bringen die Savanne zum Aufgrünen

Von 2010 bis 2012 unterstützten wir mit unserem Plant A Tree-Programm ein Projekt zur Renaturierung der afrikanischen Buschvegetation durch die Pflanzung von Speckbäumen (Spekbooms). Von der Wiederherstellung der degradierten Flächen profitiert nicht nur die Atmosphäre, sondern in besonderem Maße auch die lokale Bevölkerung sowie die Pflanzen- und Tierwelt der Region.

Unter der Leitung von PRIMAKLIMA -weltweit- e.V. wurden in der Nähe der Stadt San Juan de Limay auf etlichen Teilflächen mehr als 11 Hektar aufgeforstet. Das Projekt zielte neben der Bindung von Kohlenstoff auch darauf, die Armut der Bevölkerung im Departamento Esteli auf lange Sicht zu lindern.
Nicaragua ist eines der ärmsten Länder Lateinamerikas, deshalb wurden neben Nutzholzarten wie der Weißkopfmimose, dem Regen-Baum, dem Mandagual und vielen anderen Arten, auch Obstbäume gepflanzt, die eine zusätzliche Einkommensquelle für die Waldarbeiter darstellen und die Wertschätzung des neuen Waldes deutlich steigern konnten.
Kontrolliert und zertifiziert wird das Projekt durch die Organisation BioClimate Research and Development (BR&D) der englischen Plan Vivo Foundation.

In der Nähe der Stadt Groitzsch bei Leipzig wurde die Fläche eines großen Braunkohlentagebau-Areals wieder belebt. Standortgerecht wurden dort unter der Leitung von PRIMAKLIMA -weltweit- e.V. insgesamt ca. 55.000 Bäume der Arten Traubeneiche, Roteiche, Gemeine Kiefer, Europäische Lärche und Douglasie gepflanzt.
Das Projekt Sachsen 25 ist nicht nur ein wichtiger Beitrag zum Klima- und Bodenschutz, sondern hat auch auch d die Lebensqualität der Bevölkerung und die Attraktivität der Region verbessert.

Über unseren Partner: Die PRIMAKLIMA -weltweit- e.V.

PRIMAKLIMA -weltweit- e.V. realisiert gemeinsam mit Partnern vor Ort Aufforstungs- und Waldschutzprojekte und arbeitet zurzeit ausschließlich mit einem Team ehrenamtlicher Mitarbeiter sowie fachlichen Beratern.
PRIMAKLIMA -weltweit- e.V.

Machen Sie sich selbst ein Bild

Alle Projekte unseres Plant a Tree-Programms finden Sie bei Prima Klima ausführlich dokumentiert. Unter Google Maps können Sie sich selbst über die Lage und Entwicklung des Projekts informieren.
Renaturierung des afrikanischen Buschland

Werden Sie jetzt aktiv gegen CO2: Pflanzen Sie einen Baum für unser Klima.

Auch Sie können das Plant a Tree-Programm aktiv unterstützen. Buchen Sie einfach bei der Online-Bestellung eines Host Europe-Produkts die Option: „Plant a Tree – Ein Baum für unser Klima“ hinzu. Sie zahlen dafür einmalig nur € 1.