Bid Management hilft vor allem bei großen Paid Advertising-Vorhaben und führt durch Automatisierungsprozesse zu mehr Effizienz und Erfolg. Bid Management-Systeme sind für Werbetreibende eine gute Möglichkeit, in verschiedenen Kanälen reichweitenstarke Kampagnen aufzusetzen. Sie können mit der Hilfe der Systeme Automatisierungen professionell aufsetzen und von vielen weiteren Vorteilen profitieren.

Was bedeutet Bid Management eigentlich?

Der Begriff Bid Management schließt im Allgemeinen alle Tools zur Anzeigenverwaltung ein. Bei Online-Marketing-Kampagnen fallen eine Vielzahl von Daten an, die benötigt werden, um Maßnahmen zu organisieren und den erzielten Erfolg zu kontrollieren. Durch das Bid Management werden Sie dabei unterstützt, die Daten zu steuern und zu strukturieren. Ein Unternehmen mit mehreren Tausenden von Suchbegriffen kann aber die Steuerung von Anzeigen nicht mehr manuell vornehmen, sondern muss ein Bid Management einsetzen. Daher lohnt es sich vor allem für größere Firmen.

Es ist nicht mehr notwendig, jedes Keyword einzeln zu überprüfen und manuelle Anpassungen vorzunehmen. Die Gebotsanpassung läuft stattdessen automatisch. Dies bedeutet für Sie eine große Zeitersparnis. Das beste Gebot für das jeweilige Keyword wird mit Hilfe dieser Systeme ermittelt. So können Sie Ihre Keywords und Kampagnen – in Echtzeit – besser aussteuern. Dabei werden die Gebote auch dynamisch auf die der Mitbewerber angepasst. Intelligente Algorithmen, die auf historischen Daten und statistischen Verfahren basieren, helfen Ihnen zu verwalten und zu optimieren. Die Software arbeitet mit sogenannten APIs (Programmierschnittstellen). Diese ermöglichen es Ihnen, beliebig viele Keywords über verschiedene Paid-Search-Anbieter, wie z.B Google Ads, Microsoft Ads, Facebook und Co., zu verwalten. Um aber optimieren zu können, ist jedoch eine bestimmte Anzahl an Daten notwendig.

Ziele, auf die Bid Management-Systeme optimieren können, sind:

  • Maximierung der Klicks: Die Keywords werden vom System so ausgewählt, dass sie zwar günstig sind, aber der Traffic dennoch gesteigert wird. D.h auch für Keywords, die keine hohe Conversion-Rate erwarten lassen, werden Anzeigen geschaltet.
  • Maximierung der Conversions: Nur Keywords mit hoher Conversion-Rate werden bei der Schaltung der Anzeigen verwendet. Die Leistung und der Wert der Keywords wird durch Conversiontracking bestimmt.
  • Maximierung des Gewinns: Der Wert von bestimmten Keywords wird als Kenngröße verwendet, um weiterhin nur Keywords auszuwählen, die einen hohen Gewinn erwarten lassen.

Mit der Nutzung eines Bid Management-Tools können Sie es sich vereinfachen, diese Ziele zu erreichen. Ein Mensch kann niemals so schnell bewerten, rechnen und handeln, wie es ein Tool kann, daher stellen diese Tools eine große Arbeitserleichterung für Ihr Leben und die Arbeit dar.

Die Software arbeitet mit einem Algorithmus, um sowohl das gewünschte Ergebnis als auch die eingegeben Regeln zum Budget möglichst gut umzusetzen. So können problemlos mehrere Kampagnen und Keywords zur selben Zeit platziert und verwaltet werden.

Jeder Erfolg kann gemessen werden. Bid Management-Tools geben den ROI an. Zusätzlich wird Auskunft darüber gegeben, wie die Conversion zustande gekommen ist oder welcher Sales-Funnel gewählt wurde. Diese Daten bringen Sie näher an Ihr Zielgruppe. Denn eine optimale Anzeigenplatzierung basiert auf tausenden Attributen, wie z.B. der Konkurrenz, der Anzeigenposition, der Tageszeit usw.

Dies bedeutet, dass im Idealfall Zeit eingespart sowie mit Hilfe eines Bid Management-Tools zugleich eine optimierte Suchmaschinen-Performance erreicht wird. Trotzdem behälten Sie die Kontrolle und können alle Schritte des Tools nachvollziehen.

Das Whitepaper “Paid Advertising – Dein Guide für performancestarke Kampagnen” bietet Interessierten weitere Informationen zum Thema Bid Management, Kampagnenplanung, Reporting und vieles mehr.

 

Titelmotiv: Bild von Free-Photos auf Pixabay

Monika Stabel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die von Ihnen hier erhobenen Daten werden von der Host Europe GmbH zur Veröffentlichung Ihres Beitrags in diesem Blog verarbeitet. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte folgendem Link: www.hosteurope.de/AGB/Datenschutzerklaerung/